1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Mehr von Sieg & Rhein

Much: Polizei ermittelt nach Waffenfund in Wohnhaus

Einsatz nach Mietstreit : Polizei ermittelt nach Waffenfund in Wohnhaus in Much

Ein Streit, bei dem ein 48-Jähriger zwei Männer leicht verletzt haben soll, hat am Montagabend zu einem Polizeieinsatz in Much geführt. Die Beamten stellten zudem Waffen aus dem Haus sicher.

Beamte der Polizei haben am Montagabend bei einem Einsatz an einem Wohnhaus in Much-Derscheid mögliche Waffen sichergestellt. Vorausgegangen war dem mehr als vierstündigen Einsatz gegen 18.30 Uhr ein Streit zwischen dem Vermieter und dem Mieter des Hauses.

Nach ersten Informationen sollte die Wohnung geräumt werden, weil der Mieter zwei Monate nicht dort gewesen sein soll. Bei dem Streit soll es laut der Polizei zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen sein. Der 48-jährige Mieter soll einen 67- und einen 26-Jährigen mit einem Spaten verletzt haben. Die beiden Männer wurden leicht verletzt, teilte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen mit.

Der 48-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung der nach Polizeiangaben vermüllten Wohnung wurden ein Schwert, eine Machete, ein Messer, eine leere Übungsgranate und alte Munition gefunden, hieß es am Montagabend. Die Überprüfung der Funde dauert an, sagte der Sprecher am Dienstagmorgen.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie der Verletzung gegen das Waffenrecht gegen den 48-Jährigen.