Großer Sachschaden in Bornheim: Feuerwehr löscht Brand in Roisdorfer Metzgerei

Großer Sachschaden in Bornheim : Feuerwehr löscht Brand in Roisdorfer Metzgerei

Die Feuerwehr ist am späten Donnerstagabend zu einem Feuer in einer Metzgerei in Roisdorf gerufen worden. Ein Kühlaggregat war in Brand geraten. Die Bonner Straße musste ab der Herseler Straße gesperrt werden.

Die Feuerwehr ist am späten Donnerstagabend zu einem Feuer in einer Metzgerei in Bornheim-Roisdorf gerufen worden. Im Bereich der Kühlaggregate-Elektronik war der Brand vermutlich durch einen technischen Defekt entstanden, sagte der Einsatzleiter, der Bornheimer Stadtbrandmeister Wolfgang Breuer, dem GA. Die Bonner Straße musste ab der Herseler Straße gesperrt werden.

Der Alarm ging um 21.23 Uhr bei der Feuerwehr ein. Im hinteren Teil eines Wohngebäudes mit Metzgerei war das Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Dachkonstruktion aus Plastik bereits in Vollbrand. So mussten weitere Einsatzkräfte angefordert werden, die die Flammen von den Nachbarhäusern aus bekämpften.

Sowohl in dem betroffenen Gebäude als auch in den benachbarten Häusern befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Bewohner. Sie waren nach draußen gegangen, als sie das Feuer bemerkt hatten. Insgesamt 66 Einsatzkräfte verhinderten, dass das Feuer auf die benachbarten Häuser übergriff. Nach gut einer Stunde hatten die Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Die letzten Glutnester waren gegen 0.30 Uhr gelöscht.

Die Wohnungen, der Verkaufsraum und der Kühlraum des Geschäftes sind nach GA-Informationen nicht zu Schaden gekommen. Ein Elektriker soll in Absprache mit dem Besitzer nun prüfen, ob eine Stromzuleitung installiert werden kann, damit die Kühlaggregate der Metzgerei nicht ausfallen. Während des Einsatzes war die Bonner Straße ab der Herseler Straße gesperrt. Einsatzleiter Wolfgang Breuer schätzt den Schaden auf 50.000 bis 100.000 Euro.

Mehr von GA BONN