Bomben in Köln gefunden: Entschärfung betrifft 1200 Anwohner

1200 Menschen evakuiert : Weltkriegsbomben in Köln sind entschärft

In Köln sind am Mittwoch drei Bomben englischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Inzwischen meldet die Stadt, dass die Blindgänger entschärft worden sind.

Die drei Bombenblindgänger in Köln sind am Mittwochnachmittag entschärft worden. Nach Angaben der Stadt Köln werden die Bomben nun abtransportiert und alle Sperrungen sukzessive aufgehoben. Die Anwohner können nach und nach in ihre Häuser zurückkehren.

Bei Sondierungsarbeiten auf dem Gelände einer Kleingartenanlage waren am Mittwoch drei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Wie die Stadt Köln mitteilte, handelt es sich dabei um eine zehn Zentner Bombe sowie zwei fünf Zentner Bomben englischer Bauart. Alle drei Bomben verfügten über funktionsfähige Zünder.

In einem Radius von 500 Metern mussten Anwohner sowie Mitarbeiter der angrenzenden Betriebe das Gebiet verlassen. Betroffen davon waren rund 1200 Menschen. Auch eine Kindertagesstätte musste geschlossen werden. Die in Longerich verlaufende S-Bahn-Linie musste während der Entschärfung ebenfalls gesperrt werden.

Mehr von GA BONN