Bonn-Lannesdorf: Polizei nimmt Einbrecher fest

Einbruch in der Max-Planck-Straße : Polizei stellt mutmaßlichen Einbrecher in Bonn-Lannesdorf

Am Montagvormittag nahm die Polizei einen mutmaßlichen Wohnungseinbrecher in Bonn-Lannesdorf nach einem Zeugenhinweis fest. Er wird beschuldigt, in ein Haus an der Max-Planck-Straße eingebrochen zu sein. Die Ermittlungen gegen den 51-Jährigen dauern derzeit noch an.

Ein mutmaßlicher Wohnungseinbrecher wurde am Montag in Bonn-Lannesdorf nach einem Zeugenhinweis festgenommen. Wie die Polizei mitteilt, hat eine aufmerksame Zeugin die Polizei gegen 11.45 Uhr verständigt, nachdem sie verdächtige Geräusche an der Hintertür eines Hauses an der Max-Planck-Straße wahrgenommen und dort anschließend einen mutmaßlichen Einbrecher beobachtet hatte.

Zum Tatort eilten daraufhin Beamte der Polizeiwache Bad Godesberg. Gleichzeitig fahndeten mehrere weitere Streifenwagen im Nahbereich, und es gelang ihnen, einen 51-Jährigen auf der Paracelsusstraße zu stellen, auf den die von der Zeugin mitgeteilte Täterbeschreibung zutraf.

Am Tatort selbst seien Hebelspuren an der Hintertür festgestellt worden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und in das Polizeipräsidium gebracht. Dort übernahmen die Beamten des Kriminalkommissariats 34 die weiteren Ermittlungen gegen den 51-Jährigen. Diese dauern derzeit noch an.

Mehr von GA BONN