Volleyball 3. Liga: SSF-Volleyballerinnen unterliegen Spitzenreiter knapp

Volleyball 3. Liga : SSF-Volleyballerinnen unterliegen Spitzenreiter knapp

Nach einem nervenaufreibenden Spiel mussten sich die Volleyballerinnen der SSF Fortuna Bonn beim USC Münster knapp mit 1:3 geschlagen geben. Dabei bewiesen die Fortuna-Damen jedoch, dass sie mit dem Tabellenführer der 3. Liga mithalten können. Trotz der Niederlage bleiben die Bonnerinnen auf dem dritten Platz.

Bonn kam gut ins Spiel und behauptete im ersten Durchgang lange eine knappe Führung. Erst beim Stand von 19:20 setzte sich die Klasse des mit Ex-Bundesligaspielerinnen gespickten Gastgebers durch, sodass sich Münster mit einer 5:0-Aufschlagserie die Satzführung sicherte. Auch im zweiten Durchgang waren die Gäste ebenbürtig und setzten sich nach einem Zwischenspurt sogar auf 12:7 ab. Allerdings kam Münster zurück ins Spiel und glich zum 14:14 aus. In der Folge musste die Fortuna die Gastgeberinnen auf 23:16 davonziehen lassen, sodass sich das Team des ehemaligen Damen-Bundestrainers Axel Büring auch Satz zwei nicht mehr nehmen ließ.

Im dritten Durchgang lieferten die Rheinländerinnen dem Primus einen Kampf auf Biegen und Brechen. Mit guten Aufschlägen setzten die SSF Fortuna den Gegner unter Druck, während sie mit starker Abwehr immer wieder wirkungsvolle Gegenangriffe über die Außen Chiara Lück und Carlotta Hensel einleiteten. Nach mehrfachem Führungswechsel setzten die Bonnerinnen beim Stand von 16:17 die entscheidenden Nadelstiche, zogen ihrerseits in Front (19:18) und brachten den Satz nach Hause.

Auch der vierte Durchgang war nichts für schwache Nerven. Zunächst sah es so aus, als könnte Bonn davonziehen (5:2). Allerdings holte der USC wieder zum Gegenschlag aus und erarbeitete sich ein Punktepolster (10:6, 18:14). Doch das Team von SSF-Trainer Albert Klein bewies Moral und schaffte den Ausgleich (21:21). In der „Crunchtime“ waren die Gastgeberinnen dann zur Stelle und holten sich den Satzgewinn.

SSF Fortuna Bonn: Lück, Schaefermeyer, Höckendorf, Derendorf, Neumann, Zobe, Adams, Czyz, Hensel, Kick, Bertram, Lamby, Faller.

Mehr von GA BONN