Handball-Regionalliga: HSG Siebengebirge feiert wichtigen Sieg

Handball-Regionalliga : HSG Siebengebirge feiert wichtigen Sieg

Einen wichtigen 32:25 (12:12)-Heimerfolg verbuchten die Regionalliga-Handballer der HSG Siebengebirge vor 400 Zuschauern am Sonnenhügel gegen den TV Aldekerk. Gegen die torhungrigste Mannschaft der Liga wusste besonders die Defensive der Grün-Blauen zu überzeugen.

„Aldekerk hat genauso gespielt, wie wir das erwartet haben. Die Spieler haben die Vorgaben in der Abwehr sehr gut umgesetzt und den Gegner nicht zur Entfaltung kommen lassen. Auch die starken Konter der Gäste konnten wir durch unser gutes Rückzugsverhalten unterbinden“, freute sich HSG-Trainer Jamal Naji. Allerdings waren die Angriffsbemühungen der Siebengebirgler vor der Pause nur bedingt von Erfolg gekrönt.

Die Gäste, normalerweise mit einer 5:1- oder 3:3-Formation in der Abwehr sehr offensiv ausgerichtet, überraschte die Grün-Blauen mit einer 6:0-Formation. Zu oft versuchten es die Siebengebirgler mit Einzelaktionen oder nur unzureichend vorbereiteten Würfen aus der Distanz, die entweder in der aufmerksamen TVA-Verteidigung hängen blieben oder eine Beute des Aldekerker Torhüters wurden. „Hinzu kam, dass wir einige klare Chancen nicht verwerten konnten“, sah Naji eine ausgeglichene Halbzeit mit leichten Vorteilen für seine Mannschaft.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild. Bis zum 15:14 (34.) blieben die Gäste noch auf Tuchfühlung, doch ein Treffer von Bastian Willcke und zwei Tore von Nils Willmann innerhalb von drei Minuten sorgten beim 18:14 für die erste komfortable HSG-Führung. Gut zehn Minuten später führte ein zweiter Zwischenspurt zur endgültigen Entscheidung. Beim Stand von 22:19 erhielten die Gäste eine Zeitstrafe; die HSG wusste die Überzahl optimal zu nutzen und erhöhte auf 25:19 (51.).

Aldekerk agierte fortan immer offensiver, doch die Hausherren ließen sich nicht mehr aus der Ruhe bringen und steuerten einem auch in der Höhe verdienten Erfolg entgegen. „Kompliment an meine Mannschaft, die eine sehr gute Leistung gezeigt hat. Die beiden Punkte sind extrem wichtig für uns“, freute sich Naji.

HSG Siebengebirge: Adeyemi, Schultze (beide Tor), Steinhaus (5 Tore), Tebbe, Stöcker (6), Willmann (4), Marcinkovic, O. Dziendziol (8/4), Hayer, Kirfel (3), Schulz (2), Marc Nahry (2), Willcke (2), Kreutz.

Mehr von GA BONN