BBL prüft Ausschluss der Köln 99ers

BBL prüft Ausschluss der Köln 99ers

Geschäftsführer: "Insovenzantrag ist ein deutliches Zeichen, dass die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht gegeben ist"

Köln. (dpa) Die Basketball-Bundesliga (BBL) drängt auf schnelle Gespräche mit dem Insolvenzverwalter der Köln 99ers und prüft jetzt einen Ausschluss der Rheinländer.

"Der Insolvenzantrag ist ein deutliches Zeichen, dass die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht gegeben ist. Das wäre ein Grund für uns, den Teilnahmerechtsvertrag zu kündigen, unabhängig davon, was der Insolvenzverwalter sagt", erklärte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer am Montag.

Er will bis heute das weitere Vorgehen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter der 99ers, Norbert Heimann, absprechen. "Offenbar glauben die Gesellschafter nicht an den Fortgang des Unternehmens unter den geschaffenen Rahmenbedingungen", sagte Pommer.

Mehr von GA BONN