Bonner Fechter führen Aufgebot für EM an

Bonner Fechter führen Aufgebot für EM an

Joppich lädiert - "Drei Medaillen plus x wären schick"

Bonn. (bk) Auch wenn hinter ihren Namen teilweise andere Vereine auftauchen, für die sie auf die Planche gehen: Ein Drittel der Fecht-Nationalmannschaft, die von Dienstag bis Sonntag bei der Europameisterschaft im bulgarischen Plowdiw an den Start geht, trainiert ausschließlich im Leistungszentrum im Sportpark Nord.

Ob die Olympiasieger von Peking, Britta Heidemann (TSV Leverkusen) und Benjamin Kleibrink, den es nach seiner Goldmedaille vom OFC Bonn nach Tauberbischofsheim zog, ob der dreifache Weltmeister Peter Joppich (Koblenz) oder Nachwuchshoffnung Marijana Markovic (Leverkusen) - sie alle haben ihren Trainingsmittelpunkt in der Bundesstadt am Rhein.

Und weil zudem die "echten" OFC-ler Imke Duplitzer, Margarita Tschomakov, Sebastian Bachmann und Andre Wessels zum 25-köpfigen EM-Aufgebot des Deutschen Fechter-Bundes zählen, ruhen viele Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden in Bulgarien auf den Schultern des Bonner Stützpunktes. Zumal bis auf Tschomakow (Damensäbel) alle anderen den Medaillen-trächtigen Waffengattungen Damendegen und Herrenflorett angehören.

Manfred Kaspers, der Heidemann als Trainer in Peking noch zu Gold geführt hatte, ehe er das Amt des Sportdirektors beim DFeB übernahm, will für die EM dennoch keinen Medaillenzwang aufbauen. "Ich will keinen völlig sinnlosen Druck ausüben", sagt der Bonner. "Drei plus x wären trotzdem schick."

Während Heidemann und Kleibrink erst spät in die Saison gestartet sind, hat Joppich ein ernsteres Problem. Den kurzzeitigen Defekt seines Autos konnte er leicht verschmerzen, die Sehnenentzündung in der rechten Schulter kann er nicht ignorieren. "Ich bräuchte eigentlich Zeit und Ruhe. Ich konnte nicht das trainieren, was ich eigentlich wollte." Ein Spezialist sagte ihm, dass eine Operation nicht nötig sei. "Und wenn überhaupt, dann vertage ich das bis nach der Weltmeisterschaft in Antalya", meinte der 26-Jährige, dem eine EM-Einzelmedaille noch fehlt.

Mehr von GA BONN