Kollision in Wacthberg: Drei Verletzte bei Unfall auf der L123 bei Gimmersdorf

Kollision in Wacthberg : Drei Verletzte bei Unfall auf der L123 bei Gimmersdorf

Bei einem Unfall zweier Pkw am Samstagabend bei Wachtberg-Gimmersdorf wurden drei Personen verletzt - darunter auch ein Kleinkind. Die Polizei musste die Strecke für mehrere Stunden sperren.

Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich am Samstagabend kurz vor 18 Uhr auf einer Kreuzung bei Gimmersdorf. Drei Verletzte, darunter ein dreijähriges Kleinkind, mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei hatte aus diesem Grund die Kreuzung „L123/neue Umgehungsstraße“ über zwei Stunden für den nachfolgenden Verkehr abgesperrt.

Laut Angaben der Einsatzkräfte wollte eine Mutter mit ihrem dreijährigen Kind in einem Skoda Fabia von der Umgehungsstraße (K14n) nach links auf die L123 in Richtung Niederbachem abbiegen. Dabei übersah sie vermutlich einen herannahenden blauen Toyota Auris. Durch die Kollision wurden die Fahrzeuge schwer beschädigt und beide Fahrerinnen sowie das Kleinkind verletzt. Der Skoda schleuderte durch den heftigen Aufprall von der Straße und kam erst in der angrenzenden Böschung zum Stehen.

Foto: Ulrich Felsmann
Foto: Ulrich Felsmann
Foto: Ulrich Felsmann
Foto: Ulrich Felsmann

Die Freiwillige Feuerwehr Wachtberg unterstützte die Polizei vor Ort bei der Unfallaufnahme. Bis zur Beseitigung der stark beschädigten Fahrzeuge wurde der Verkehr von der L123 an der Unfallstelle vorbei auf die Umgehungsstraße K14n abgeleitet. Gegen 20.30 Uhr konnte die Polizei die Kreuzung für den Verkehr dann wieder freigeben.