Hennef: Vier Verletzte bei Unfall in Uckerath

Frau fuhr offenbar über rot : Vier Verletzte bei Kollision auf Kreuzung in Hennef

Bei einem Unfall auf einer Kreuzung in Hennef-Uckerath sind am Montagabend vier Menschen verletzt worden. Eine 43-Jährige war nach ersten Erkenntnissen über eine rote Ampel gefahren. In der Folge kollidierte sie mit dem Pkw eines 67-Jährigen.

Vier Leichtverletzte hat am Montag gegen 20 Uhr ein Unfall an der Kreuzung Westerwaldstraße/Raiffeisenstr/Am Markt in Hennef-Uckerath gefordert. Wie die Polizei berichtet, war eine 43-jährige Autofahrerin aus Hennef mit ihrem Fahrzeug auf der Straße Am Markt unterwegs und wollte gerade mit ihrem SUV die B8 in Richtung Raiffeisenstraße überqueren.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler fuhr die Frau dabei über eine rote Ampel und kollidierte in der Folge auf der Kreuzung mit dem Pkw eines 67-Jährigen aus Eitorf. Der Mann war mit seinem Auto auf der B8 in Richtung Altenkirchen unterwegs und bei grüner Ampel in die Kreuzung eingefahren. Neben ihm und der Henneferin wurde auch jeweils ein Mitfahrer in den Autos durch die Kollision leicht verletzt. Alle kamen nach Erstversorgung vor Ort in verschiedene Krankenhäuser. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme kam es zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen, der Verkehr konnte aber an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Den entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 16.000 Euro.