Autobahn 560: Schwerer Unfall führte zur Vollsperrung

Autobahn 560 : Schwerer Unfall führte zur Vollsperrung

Am Samstag Abend musste die A 560 in Höhe Sankt Augustin wegen eines schweren Unfalls mit drei Autos vollgesperrt werden.

Gegen 20:50 Uhr war der Fahrer eines Volvos auf der A560 Richtung Autobahndreieck Sankt Augustin-West unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache kurz hinter der Ausfahrt Sankt Augustin-Zentrum (Mülldorf) die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Schwerer Unfall auf A 560

Der Volvo schleuderte laut Augenzeugen von der linken Spur in die rechte Leitplanke, drehte sich mehrmals um die eigene Achse und schleuderte erneut so heftig in die Leitplanke, dass das linke Vorderrad sowie Teile der Karosserie herausgerissen wurden.

Während des Unfallgeschehens kollidierte der Volvo mit zwei weiteren Pkw, einem Mercedes SLK aus dem Kreis Heilbronn und einem Fiat Doblo aus dem Rhein-Sieg-Kreis – wie genau, das ließ sich vor Ort nicht klären: Die Polizei ordnete gegen 22:10 Uhr zur exakten Unfallaufnahme und Sicherung von Spuren eine Vollsperrung der Autobahn 560 an.

Die Feuerwehr Sankt Augustin half bei der Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle. Zwei leicht- und eine schwerverletzte Person wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Mehr von GA BONN