Lastwagenfahrer tötete Kollegen - Prozess in Koblenz wird neu aufgerollt

Lastwagenfahrer tötete Kollegen - Prozess in Koblenz wird neu aufgerollt

Streit um Lautstärke des Radios im Führerhaus - Landgericht sieht keine verminderte Schuldfähigkeit

Koblenz. (jad) Ein Prozess gegen einen Lastwagenfahrer wegen Totschlags wird seit Donnerstagmorgen am Landgericht Koblenz neu aufgerollt.

Der 53 Jahre alte Mann soll seinen Beifahrer im Streit um die Lautstärke des Radios im Führerhaus des Lastwagens getötet haben. Zuvor sollen die beiden Männer Alkohol getrunken haben.

Das Landgericht hatte den 53-Jährigen im November 2007 zu sieben Jahren Haft verurteilt. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob das Urteil jedoch teilweise auf. Es müsse genauer geprüft werden, ob der Mann zum Tatzeitpunkt vermindert schuldfähig gewesen sei. Das Landgericht hatte eine verminderte Schuldfähigkeit verneint.

Mehr von GA BONN