Troisdorfer Bahnhof mehrere Stunden gesperrt

Troisdorfer Bahnhof mehrere Stunden gesperrt

Aus Leck in Kesselwagen trat gefährliche Chemikalie aus

Troisdorf. (bd) Feuerwehr-Einsatz auf dem Troisdorfer Bahnhof: Aus bislang nicht geklärter Ursache ist in der Nacht aus einem Kesselwagen eine unbekannte Flüssigkeit ausgetreten.

Experten stellten fest, dass es sich um eine gefährliche Chemikalie handelt, die sich schnell entzünden kann. Der Bahnhof und die ICE-Strecke Köln-Frankfurt wurden für einige Stunden gesperrt. Inzwischen ist die Sperrung allerdings aufgehoben worden. Der Bahn-Verkehr rollt wieder.

Die Feuerwehr, unterstützt von Fachleuten aus Leverkusen, beschloss, die giftige Flüssigkeit aus dem defekten Wagen in einen Spezialwagon umzupumpen. Die Ursache für das Leck ist noch nicht bekannt. Die undichte Stelle wurde provisorisch abgedichtet.

Mehr von GA BONN