Überfall in der Weststadt: Prostituierte in Bonn mit Pistole bedroht

Überfall in der Weststadt : Prostituierte in Bonn mit Pistole bedroht

In der Bonner Weststadt ist in der Nacht zu Montag eine 21-Jährige mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt worden. Die junge Frau arbeitete als Prostituierte auf dem Straßenstrich.

Die Bonner Polizei fahndet nach zwei bislang unbekannten Männern. Sie sollen in der Nacht zu Montag eine 21-Jährige in der Bonner Weststadt mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt haben. Die 21-Jährige arbeitete nach Angaben der Polizei als Prostituierte auf dem Straßenstrich, als sie gegen 0.15 Uhr im Wendebereich der Hein-Moeller-Straße aus dem Auto eines Freiers stieg.

Sofort kam ein anderer Mann auf sie zu, attackierte und bedrohte sie mit einer Schusswaffe. Er entwendete ihre Handtasche und stieg zu dem Freier ins Auto. Beide fuhren mit einem schwarzen Opel Cabrio mit Bonner Kennzeichen, das laut Zeugen auf die Ziffern "16" endet, in Richtung Endenicher Straße davon.

Die beiden Männer konnten wie folgt beschrieben werden:

  • Der Tatverdächtige ist etwa 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, dick und trägt einen Vollbart. Er trug eine blaue Jacke und hatte die Kapuze über den Kopf gezogen. Er sprach Deutsch.
  • Der Freier ist etwa 25 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hat schwarze, kurze Haare, einen Vollbart und war mit einer blauen Jeans und einer schwarzen Jacke bekleidet. Auch er sprach Deutsch.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Gesuchten machen können, sich unter 0228/150 zu melden.