Zwischen Tannenbusch und Buschdorf: Kurierfahrer in Bonn mit Hammer bedroht und ausgeraubt

Zwischen Tannenbusch und Buschdorf : Kurierfahrer in Bonn mit Hammer bedroht und ausgeraubt

Ein Kurierfahrer ist am Dienstagabend zwischen Tannenbusch und Buschdorf überfallen worden. Einer der Täter bedrohte den Mann mit einem Hammer.

Mit einem Hammer bedroht wurde ein 68-jähriger Kurierfahrer am Dienstagabend in der Straße "In den Dauen" zwischen Tannenbusch und Buschdorf. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fuhr der Kurierfahrer gegen 19.05 Uhr von der Oppelner Straße in Richtung Buschdorf, als ihm ein bislang Unbekannter in Höhe eines Garagenhofes ein Zeichen zum Anhalten gab.

Da der 68-Jährige fälschlicherweise dachte, dass es sich bei dem Mann um einen Kollegen handelt, hielt er sein Fahrzeug an. Der Unbekannte öffnete die Beifahrertür und bedrohte den Kurierfahrer mit einem Hammer. Gleichzeitig öffnete ein zweiter Täter den Kofferraum des Fahrzeugs und entnahm einen größeren braunen Karton sowie ein Paket. Mit den beiden Gegenständen flüchteten die beiden vom Tatort.

Zeugen beschreiben die Täter wie folgt:

  • Erster Täter: Etwa 26-30 Jahre alt - ca. 1,85 m groß - schwarze, glatte, mittellange Haare - schwarzer Bart - arabisches Erscheinungsbild - dunkle Kleidung mit langen Ärmeln und Hosenbeinen
  • Zweiter Täter: Ende 40 bis 50 Jahre alt - graue, wollige Haare - seitlich länger als auf dem Kopf.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen machen können oder am Dienstagabend verdächtige Beobachtungen im Bereich des Tatorts gemacht haben, sich unter 0228/150 zu melden.