Polizei in Bonn: Mutmaßlicher Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt

Polizei in Bonn : Mutmaßlicher Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt

Die Polizei hat einen Tatverdächtigen im Fall der Messerattacke von Donnerstag am Bonner Hauptbahnhof ermittelt. Ein Anfangsverdacht der Beamten für ein Motiv der Attacke erhärtete sich.

Nach der blutigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der U-Bahnstation im Hauptbahnhof am vergangenen Donnerstag hat die Polizei den mutmaßlichen Angreifer ermitteln können. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft kam der Mann vorläufig wieder auf freien Fuß.

Wie berichtet, hatte der Täter nahe der Treppe zur Thomas-Mann-Straße am Vormittag des Feiertages einen 19-Jährigen mit einem Teppichmesser verletzt. "Die Ermittler konnten den Tatverdächtigen identifizieren", erklärte Simon Rott von der Pressestelle der Bonner Polizei am Montag auf Anfrage. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes sei zudem Kleidung gefunden und gesichert worden, die der Verdächtige zur Tatzeit getragen haben soll.

Im Zuge der Ermittlungen habe sich laut Rott der Verdacht erhärtet, dass ein Streit um Drogen der Anlass für den Messerangriff gewesen sei. Insofern habe sich auch der Verdacht erhärtet, dass beide Beteiligte dem Drogenmilieu angehören.

Mehr von GA BONN