Bonner Hauptbahnhof: Polizei ermittelt nach Vergewaltigung in Bonn

Bonner Hauptbahnhof : Polizei ermittelt nach Vergewaltigung in Bonn

Am Donnerstagmorgen hatte sich eine Frau nach einem Sexualdelikt am Bonner Hauptbahnhof an einen Passanten gewandt. Die Ermittlungen der Polizei bestätigten den Verdacht. Die Suche nach einem Tatverdächtigen läuft.

Am Bonner Hauptbahnhof gab es am Donnerstagmorgen einen sexuellen Übergriff auf eine Frau. Wie die Polizei am Freitag auf Anfrage des General-Anzeigers bestätigte, ergaben dies die Ermittlungen und die Vernehmung der Frau, die sich gegen 7.20 Uhr am Bahnhof an einen Passanten gewandt hatte und ihm vom Übergriff berichtete. Nach GA-Informationen wurde die Frau vergewaltigt. Die alarmierte Polizei suchte im Bereich des Bahnhofes nach dem mutmaßlichen Täter.

Da die Beamten auch im Bereich der Gleise unterwegs waren, wurde der Bahnverkehr kurzzeitig eingeschränkt. Züge mussten langsamer fahren und zwischenzeitlich auch für eine kurze Zeit ganz stoppen. Nach Angaben der Polizei sind sowohl Opfer als auch Täter der Bonner Drogenszene zuzuordnen.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen 35- bis 40-jährigen Mann handeln. Die Fahndung nach ihm laufe, aktuell gibt es noch keine Öffentlichkeitsfahndung. Nähere Angaben zum Täter macht die Polizei deshalb nicht. Auch zum Opfer will die Polizei derzeit aufgrund der laufenden Ermittlungen keine weiteren Auskünfte erteilen. Nach GA-Informationen handelt es sich um eine 45-Jährige.

Mehr von GA BONN