Naturdetektive-Tag: Auf Entdeckungstour im Ennert

Naturdetektive-Tag : Auf Entdeckungstour im Ennert

Naturdetektive-Tag 2017: Das Bundesamt für Naturschutz, das Regionalforstamt und der General-Anzeiger laden Familien für Sonntag, 9. Juli, zu einem Waldentdeckungstag ein.

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN), das Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft und der General-Anzeiger laden für Sonntag, 9. Juli, zum sechsten Naturdetektive-Tag ein. 2017 findet dieser Walderlebnistag für Familien wieder auf dem Ennert-Sportplatz in Beuel statt. Der Veranstaltungsort wechselt jährlich zwischen der Bonner Waldau auf dem Venusberg und dem Ennert-Sportplatz im Beueler Ortsteil Küdinghoven.

Die Entdeckung des heimischen Waldes, verschiedene Nutzungsformen des Naturraums und die Tierwelt zwischen Kottenforst und Siebengebirge stehen dabei im Mittelpunkt der Unternehmungen. Durch das geschulte Fachpersonal des BfN und des Forstamts erfahren Kinder und Erwachsene altersgerecht Wissenswertes über den Naherholungs- und Lebensraum Wald.

Auf die Familien wartet an diesem Tag ein Naturerlebnis-Parcours im Naturschutzgebiet Ennert. An verschiedenen Stationen gilt es Aufgaben zu erfüllen, Fragen zu beantworten und die eigene Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Jeder Starter erhält zu Beginn einen Fragebogen. An jeder Station muss eine Frage beantwortet werden. Am Ende des Rundgangs ergibt sich ein Lösungswort – sofern alle Fragen richtig beantwortet wurden.

Jeder Starter – im Vorjahr waren es mehr als 400 Teilnehmer – erhält als Dankeschön für die Teilnahme einen Stoffbeutel mit verschiedenen Geschenken. Der Parcours ist geeignet für Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren. Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder können selbstverständlich die Starter auf dem Rundgang, der inklusive Verweildauer an den Stationen etwa 60 bis 70 Minuten dauert, begleiten. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Naturdetektive-Tag dauert von 14 bis 18 Uhr, weshalb die letzten Starter spätestens um 17 Uhr los gehen sollten. Start und Ziel sind am Ennert-Sportplatz.

Auf dem Sportplatz selbst wird es ein reichhaltiges Angebot zu unterschiedlichsten Naturthemen geben. So wird die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft über die Tiere im heimischen Wald informieren. An mehreren Ständen gibt es Aktuelles über das Wildnisgebiet Siebengebirge, über das Renaturierungsprojekt „Wasserwelten im Ville-Forst“, über die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland sowie über die Arbeit des BfN und des Regionalforstamtes. Für Kinder wird zudem ein Kletterparcours, ein Schminkstand und eine Falknerin mit einem Uhu angeboten. Für Essen und Trinken ist an diesem Tag gesorgt. Erstmals wird es beim Naturdetektive-Tag eine Sonderwertung geben: Unter allen teilnehmenden Schulklassen wird ein Besuch der Kölner Zoo-Schule verlost. Alle Schulen werden nach den Osterferien über dieses Angebot informiert.

Wer sich vorab schon einmal im Internet mit dem Naturdetektive auseinandersetzen möchte, kann das unter www.naturdetektive.de tun.

Mehr von GA BONN