Andreas Kappes und Raphael Schweda bei der Sinziger Nacht

Andreas Kappes und Raphael Schweda bei der Sinziger Nacht

RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler wagt ein Profi-Radrennen - Startschuss fällt um 21.30 Uhr

Sinzig. Premiere für die Radprofis in der Barbarossastadt: Zum Auftakt des Stadtfestes "Sprudelndes Sinzig", das in diesem Jahr unter dem Motto "850 Jahre Barbarossa in Sinzig steht", werden die Radsportler am Freitag ab 21.30 Uhr bei einem Nachtrennen für Profis antreten. Zugesagt haben unter anderem Andreas Kappes, Raphael Schweda und eine ganze Reihe anderer Topfahrer.

Veranstalter der "1. Sinziger Radnacht" ist der RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der Dank von Vereinschef Tobias Kelter gilt vor allem der Kreissparkasse Ahrweiler als Hauptsponsor, der Stadt Sinzig, der Aktivgemeinschaft Sinzig und deren Chef Volker Risse sowie dem früheren Straßen-Weltmeister Rudi Altig, der in Koisdorf wohnt und den "Sturmvögeln" mit seinen guten Kontakten geholfen hat, ein starkes Fahrerfeld zu verpflichten.

Die Strecke führt über Bachovenstraße, Markt, Koblenzer Straße, Rheinstraße, Zehnthofstraße und Kirchplatz zurück zur Bachovenstraße. Der 1,2-Kilometer-Rundkurs hat es mit einer giftigen Steigung in der Zehnthofstraße und einigen Kopfsteinpflasterpassagen durchaus in sich.

Beim Prominentenrennen werden vor allem Kommunalpolitiker aus der Region sowie Geschäftsleute aus Sinzig erwartet. Jeder der noch Interesse an der Teilnahme im Prominentenrennen hat, kann sich gegen Entrichtung eines Startgeldes, das der "Tour der Hoffnung" zu Gute kommt, bis eine halbe Stunde vor Rennbeginn bei der Nummernausgabe melden. Den Startschuss und die Siegerehrung übernimmt der Kölner Radprofi Andreas Kappes.

Das Profirennen ist gespickt mit Fahrern vom Team Cologne, Team Coast, Team Nürnberger, EC Bayer Worringen sowie den Weltmeistern im Zweier-Mannschaftsfahren, Stefan Steinweg und Eric Weisspfennig. Am Start ist auch der in Bad Bodendorf lebende Coast-Fahrer Raphael Schweda. Schweda glänzte in diesem Jahr mit einem zweiten Platz bei einer Etappe des Giro d`Italia.

"Kappes, Dirk Müller vom Team Cologne, Lars Teutenberg und natürlich Raphael Schweda, wenn ihm der Giro nicht zu sehr zugesetzt hat, sind die Favoriten", tippt der frühere Sturmvogel-Fahrer Björn Glasner, der zurzeit für das Team Cologne bei der Deutschland-Tour fährt.

Rund 500 Rennfahrer werden am Freitagnachmittag und am Abend in Sinzig erwartet. Dabei wird den Zuschauern durchaus eine Rarität geboten. "Vergleichbare Veranstaltungen, vor allem mit einem Profirennen, werden in Deutschland nur noch selten durchgeführt, da sich der Organisationsaufwand und die Sponsorensuche sehr schwierig gestaltet", betont Tobias Kelter.

Zeitplan: 16.30 Uhr: Schüler U 15 (14,4 km). 17 Uhr: Jugend männlich, U 17 (24 km). 17.45 Uhr: Senioren (30 km). 18.40 Uhr: Prominentenrennen (4,8 km). 18.50 Uhr: Junioren U 19 (36 km). 19.50 Uhr: Männer C-Klasse (60 km). 21.30 Uhr: Profis (84 km).lz

Mehr von GA BONN