Lange Umwege in Wachtberg: L158 zwischen Villiprott und Merl wird gesperrt

Lange Umwege in Wachtberg : L158 zwischen Villiprott und Merl wird gesperrt

Beide Fahrtrichtungen der L158 zwischen Villiprott und Merl werden gesperrt. Grund sind Sanierungsarbeiten an einer Wildunterführung. Pendler müssen sich auf lange Umwege einstellen.

Auf eine großräumige Umleitung müssen sich Autofahrer in dieser Woche einstellen. Die L158 wird von Montag bis einschließlich Mittwoch, 17. bis 19. Juni, zwischen Villiprott und der Autobahnauffahrt in Meckenheim-Merl komplett gesperrt. Nur der Busverkehr und Fahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst dürfen die Landstraße in diesem Bereich in beide Richtungen befahren, wie der Landesbetrieb Straßenbau auf Anfrage des General-Anzeigers mitteilte.

Laut Straßen NRW muss auf der Strecke eine Wildtierunterführung in der Nähe des Wander-Parkplatzes „An den Drei Steinen“ saniert werden. „Die Fahrbahndeckenschicht und die Binder sind kaputt. Diese müssen im Rahmen unseres Flickenvertrages erneuert werden“, erklärte Karl Heinz Kieven von Straßen NRW. Innerhalb des Landesbetriebs ist er für die Ausbesserung von Straßen verantwortlich. Die Stelle bei Villiprott sei rund 300 Quadratmeter groß. „Hört sich groß an, ist es aber nicht. Eher eine Kleinigkeit für uns“, so Kieven.

Eine Kleinigkeit, die in der kommenden Woche allerdings vielen Autofahrern eine längere Fahrt bescheren wird. Denn die Umleitung wird großräumig sein. Dass dies bei den vielen Pendlern zu Unmut führen wird, ist sich Straßen NRW bewusst. „Die Umleitung mit den weiten Wegen lässt sich leider nicht vermeiden“, so Kieven. Die Umleitung wird laut Straßen NRW und der Gemeinde Wachtberg vor allem über den Wachtbergring führen. Von dort dann über die L123 nach Adendorf und schließlich über Meckenheim. Enden wird die Umleitung auf der Gudenauer Allee in Meckenheim. Von dort kann man dann wieder direkt zu der Autobahnauffahrt der 565 in Meckenheim-Merl fahren.

An der Baustelle selbst werden Posten eingesetzt, die die Busse der Linie 855 (Meckenheim - Bad Godesberg) über das gesperrte Teilstück der Landstraße leiten werden. Dadurch wird es am Fahrplan der Busse keine baustellenbedingten Änderungen geben.

Die Ausbesserungsarbeiten sollen laut Straßen NRW im Laufe des Mittwochs beendet sein, so dass pünktlich zu Fronleichnam der Feiertagsverkehr wieder umleitungsfrei über die L158 fließen kann.