1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Bewirtschaftung der Gebäude in Swisttal: Dorfhäuser vor ungewisser Zukunft

Bewirtschaftung der Gebäude in Swisttal : Dorfhäuser vor ungewisser Zukunft

Die Gemeinde Swisttal muss die Bewirtschaftungskosten für die Dorfhäuser senken. Dies ist eine Forderung sowohl der Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) als auch der Kommunalaufsicht beim Rhein-Sieg-Kreis.

Eine Möglichkeit des Sparens ist es, die Bewirtschaftung auf Trägervereine zu übertragen, wie es etwa in Miel und Essig erfolgreich praktiziert wird. In Ludendorf, Morenhoven, Odendorf und Ollheim ist dies noch nicht geschehen.

Viel sei bereits gemacht, bis auf die genannten Dorfhäuser, meint der CDU-Fraktionsvorsitzende Hanns Christian Wagner. Aber erledigt habe der frühere Bürgermeister Eckhard Maack die Sache nicht, sagt Monika Wolf-Umhauer (FDP). "Aber ich bin begeistert, zumindest endlich eine nutzbare Vorlage zu haben." Johanna Bienentreu (Bündnis90/Die Grünen) schlägt die Gründung einer Arbeitsgruppe mit den Ortsvorstehern vor, um zu individuellen Lösungen zu kommen.

Der Sachstand zu den Dorfhäusern im einzelnen