1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein: „Ostern ist ein ungestümes Fest des Lebens“

Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein : „Ostern ist ein ungestümes Fest des Lebens“

Superintendent Reinhard Bartha appelliert, trotz Krieg, Krisen und Terror den Mut nicht zu verlieren.

Den Mut nicht verlieren – dazu appelliert anlässlich des Osterfestes Reinhard Bartha, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises an Sieg und Rhein. Er ruft trotz der angespannten Weltlage und der jüngsten Terroranschläge dazu auf, „Ostern ein ungestümes Fest des Lebens zu feiern. Wir brauchen eine Kraft ge-bende Auferstehungsfeier gegen Terror, Angst, Leid, zerbrechende Hoffnungen und widersinniges Sterben. Gerade jetzt!“

Für den Superintendenten zeigt die Ostergeschichte von Kreuzigung, Tod und Auferstehung Jesu, dass das eigentlich Undenkbare in jedem Moment des Lebens geschehen kann. Tod werde zu Leben, Dunkelheit zu Licht, Traurigkeit zu Hoffnung. Bartha ermutigt die Menschen, sich für die Osterbotschaft zu öffnen: „Christus ist auferstanden. Er lebt und auch wir werden leben.“ Diese Bibelworte seien vor dem Hintergrund der momentanen Weltlage besonders für den aufgeklärten Menschen eine Zumutung. Auch ihn überkämen gelegentlich Zweifel und Verzagtheit über den Zustand der Welt, so Bartha in seiner Osterbotschaft. „Aber: Wenn zur Osterzeit in der Natur aus scheinbar Abgestorbenem, einem Wunder gleich, überall neues Leben sprießt, dann spüren wir das große Ja Gottes auch körperlich. Was immer geschah und geschieht in unserem Leben, wir gehen in die Fülle Gottes und nicht ins Nichts“, so Bartha.

Die 33 Gemeinden des Kirchenkreises An Sieg und Rhein laden mit ihren Osternächten und Ostergottesdiensten ganz bewusst zu einem Fest des Lebens ein. In der Osternacht wird mit der Auferstehung von Jesus Christus der Sieg des Lebens über den Tod gefeiert.

Informationen über Anfangszeiten von Ostergottesdiensten im Kirchenkreis An Sieg und Rhein sind sowie die Adressen der jeweiligen Kirchen sind in den örtlichen Gemeindebriefen und Internetangeboten zu finden. Eine Übersicht über alle Gemeinden zwischen Beuel, Windeck und Aegidienberg gibt es unter www.ekasur.de.