Reifenstecher in Bonn: Polizei schnappt 78-Jährigen auf frischer Tat

Mehrere Reifenstecher in Bonn unterwegs : 78-Jähriger beim Aufstechen von Autoreifen in Bonn erwischt

Nachdem in den letzten Tagen dutzende zerkratzte Autos gemeldet wurden, ermittelt nun die Polizei. Der oder die Täter waren vor allem in der Bonner Südstadt unterwegs. In Medinghoven erwischte die Polizei einen 78-jährigen Reifenstecher auf frischer Tat.

In Bonn waren in den vergangenen Tagen mehrere Reifenstecher am Werk. In Bonn-Medinghoven fassten Zivilfahnder der Polizei am Freitag einen 78-Jährigen auf frischer Tat, als er sich an einem Auto zu schaffen machte. Nach ersten Maßnahmen wurde der 78-Jährige wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Ihn erwartet nun ein umfangreiches Ermittlungsverfahren.

Dem älteren Mann wird eine Serie von rund zwanzig Sachbeschädigungen an Autos vorgeworfen - alle im Kannheideweg. Er soll dort laut der Polizei bereits im September 2018 Reifen an geparkten Fahrzeugen zerstochen haben. Nachdem einige Monate Ruhe eingekehrt war, kam es ab September 2019 erneut zu mehreren Taten.

Reifenstecher in der Südstadt

In der Nacht zu Dienstag zerstachen Unbekannte die Reifen an insgesamt zwölf Wagen in der Bonner Südstadt. Nach Angaben der Polizei waren die Fahrzeuge in der Heinrich-von-Kleist-Straße, der Königstraße, der Prinz-Albert-Straße, der Weberstraße sowie der Poppelsdorfer Allee geparkt.

Dort beobachtete ein Anwohner gegen 22.10 Uhr einen verdächtigen Mann, der sich an einem Auto zu schaffen machte. Nachdem er diesem vom Fenster aus zurief, setzte sich der Unbekannte auf ein Fahrrad und fuhr in Richtung Poppelsdorf davon. Der Mann wird als etwa 1,85 Meter groß mit sportlicher Statur beschrieben und soll eine Kapuze sowie dunkle Oberbekleidung in Tarnfarbe getragen haben.

Sachbeschädigungen bereits am Freitag

Bereits in der Nacht zu Freitag schlugen der oder die Täter in Gronau und der Südstadt zu. In der Johannes-Henry-Straße wurden vier geparkte Autos zerkratzt, weitere Taten wurden der Behörde am Samstag angezeigt: Demnach wurden in der Arndtstraße vier, in der Ritterhausstraße sechs, im Bonner Talweg sechs und in der Poppelsdorfer Allee sieben Fahrzeuge beschädigt. Hinweise oder verdächtige Beobachtungen liegen den Beamten bislang nicht vor.

Die Polizei bittet daher um Hinweise aus der Bevölkerung, die unter 0228/150 entgegengenommen werden.