Häusliche Gewalt in Bonn-Duisdorf: Mann schlägt Lebensgefährtin und fliegt aus eigener Wohnung

Häusliche Gewalt in Bonn-Duisdorf : Mann schlägt Lebensgefährtin und fliegt aus eigener Wohnung

Die Polizei hat einen 28-Jährigen aus dessen eigener Wohnung in Duisdorf geworfen. Dieser stand in Verdacht, seine Lebensgefährtin geschlagen zu haben.

In der Nacht zu Freitag ist die Bonner Polizei einer Frau in ihrer Wohnung in Bonn-Duisdorf zu Hilfe geeilt. Sie hatte die Beamten gerufen und angegeben, dass sie von ihrem Lebensgefährten geschlagen wurde.

Vor Ort trafen die Polizei nach eigenen Angaben sowohl die leicht verletzte Frau als auch den 28-jährigen Tatverdächtigen an. Dieser zeigte sich den Beamten zu Folge verbal aggressiv. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der junge Mann daraufhin aus der Wohnung verwiesen - für zunächst zehn Tage. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung werde ebenfalls folgen.

Die 10-Tage-Frist gibt in solchen Fällen den Opfern die Möglichkeit, in Ruhe Beratung in Anspruch zu nehmen und bei einer Hilfeeinrichtung vor Ort Unterstützung zu holen. Eine Übersicht solcher Angebote finden Sie z.B. in der Broschüre des Arbeitskreises Opferschutz Bonn/Rhein-Sieg. Weitere Informationen zum Thema Häusliche Gewalt finden Sie außerdem auch auf der Homepage der Polizei NRW.