Rastenweg in Ramersdorf: Stadt kann jetzt Investor für Supermarkt suchen

Rastenweg in Ramersdorf : Stadt kann jetzt Investor für Supermarkt suchen

Der Tennisclub (TC) Blau-Gelb Bonn-Beuel hat jetzt mit der Stadt Bonn einen Vertrag über einen Grundstückstausch abgeschlossen. Der Verein gibt seine beiden südlichsten Plätze nahe der Autobahn 562 ab und erhält dafür ein städtisches Grundstück am nördlichen Ende der Tennisplatzanlage - direkt angrenzend an das Neubaugebiet Am Sonnenhang.

Damit kann jetzt ein Investor gesucht werden, der parallel zur Autobahn einen Vollsortimenter errichten soll. Auf die Frage, wann die Bauarbeiten beginnen können, antwortete Vereinsvorsitzender Adolf-Peter Bröhl in einem Gespräch mit dem GA: "Vor Herbst 2015 sicherlich nicht. Es müssen jetzt noch viele Dinge angeschoben werden. Der Bebauungsplan muss auf Grundlage des Grundstückstausch entsprechend geändert werden, Erschließungsfragen müssen geklärt werden, und die Stadt muss eine Ausschreibung für die Suche nach einem Betreiber des Supermarkts vornehmen. Das alles dauert seine Zeit."

Den von der Stadt Bonn ausgearbeiteten Vertrag hat der Verein juristisch prüfen lassen. Einige Details wurden nach Auskunft Bröhls noch geändert, damit der Tennisclub ruhigen Zeiten entgegen sehen kann: "Es ist ein Vertrag entstanden, der uns die Sicherheit gibt, dass die Baumaßnahme für den Verein gut verläuft."

So muss die Stadt Bonn sich um das Thema Lärmschutz in Richtung Wohngebiet kümmern, die Baumaßnahme darf den Spielbetrieb des TC nicht beeinträchtigen, zuerst müssen die neuen Plätze gebaut werden, und der Verein wird in die Verhandlungen mit dem künftigen Investor eingebunden.

Der Grundstückstausch und die damit verbundene Baumaßnahme stößt bei den Vereinsmitgliedern nicht nur auf Zustimmung. "Bei der vergangenen Jahreshauptversammlung gab es bei einer Abstimmung über das Projekt nur eine knappe Mehrheit für den Grundstückstausch", sagte Adolf-Peter Bröhl. Allein die Tatsache, dass wohl einige alte Nadelbäume für den Neubau weichen müssen, ärgert einige Vereinsmitglieder.

Letztlich ist der Vereinsvorsitzende froh, dass es jetzt endlich zu einem Ende der langjährigen Diskussion gekommen ist: "Eigentlich haben wir nur Nachteile durch die Vereinbarung, aber als ortsansässiger Verein fühlen wir uns den Wünschen der Bürger verpflichtet. Und die wollen verständlicherweise einen Supermarkt zum Einkaufen haben."

Tennisclub Blau-Gelb

Der Verein wurde 1960 gegründet und zählt 650 Mitglieder. Der TC unterhält zehn Tennisplätze. Das 11 185 Quadratmeter große Vereinsgelände am Rastenweg ist von der Stadt Bonn gepachtet. Seit vier Jahren leitet Adolf-Peter Bröhl als Vorsitzender die Geschicke des Vereins. Der 62-jährige Küdinghovener will bei der Jahreshauptversammlung am 3. April erneut kandidieren. Voraussetzung: Der alte Vorstand macht größtenteils weiter.

Mehr von GA BONN