Junges Theater Beuel: "Tote Mädchen lügen nicht" - Stück steht wieder auf dem Spielplan

Junges Theater Beuel : "Tote Mädchen lügen nicht" - Stück steht wieder auf dem Spielplan

Der Roman ist ein internationaler Bestseller. Seit mehreren Jahren steht das Buch ununterbrochen auf der Jugendbuch-Bestsellerliste der "New York Times" und wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Das Junge Theater Bonn (JTB) erhielt im vergangenen Jahr eine Ausnahme-Genehmigung, Jay Ashers Roman "Tote Mädchen lügen nicht" als szenische Lesung zu produzieren. Jetzt wurde die Genehmigung für weitere zehn Vorstellungen bis Ostern erteilt. Die erste weitere Vorstellung beginnt heute um 19.30 Uhr im Jungen Theater an der Hermanstraße.

Zur Handlung: Als der 16-jährige Clay aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat.

Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Denn erstmals hört er, was wirklich geschehen ist, erstmals wird ihm die verhängnisvolle Kette von Ereignissen bewusst, die Hannah am Ende wie eine Lawine überrollten.

JTB-Intendant Moritz Seibert hat den Roman von Jay Asher bearbeitet und in Szene gesetzt. Das Stück richtet sich an Jugendliche ab etwa 13 Jahren und Erwachsene. Die Karten kosten von 6,95 bis 16,85 Euro.

Info: Tickets unter 0228/463672 und auf www.jt-bonn.de.

Mehr von GA BONN