Kölner Haie verpflichten Justin Fontaine

Neuer Spieler für die Offensive : Kölner Haie verpflichten Justin Fontaine

Einen Tag nach der neunten Niederlage in der DEL in Serie haben die Kölner Haie auf ihre Krise reagiert. Justin Fontaine wechselt an den Rhein und verstärkt fortan die Offensive des KEC.

Die Kölner Haie haben auf ihre Krise reagiert und Justin Fontaine unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier wechselt als „Free Agent“ an den Rhein, um fortan die Offensive des achtmaligen Deutschen Meisters zu verstärken. „Justin ist ein sehr erfahrener Stürmer, von dem wir uns positive Impulse für unsere Mannschaft sowie zusätzliche Torgefahr erwarten“, begründet KEC-Sportdirektor Mark Mahon den Transfer.

Drei Jahre lang gehörte Fontaine in der NHL-Organisation der Minnesota Wild zum Stammpersonal. In 216 NHL-Spielen erzielte der Rechtsschütze 29 Tore und bereitete 43 weitere vor. In der American Hockey League erreichte der Flügelspieler aus Bonnyville (Alberta) einen Punkteschnitt von 0,76.

Zur Saison 2017-18 wechselte Fontaine von Nordamerika zum KHL-Club Dinamo Minsk. Zuletzt spielte der 1,78-Meter große und 79-Kilo schwere Stürmer für den chinesischen KHL-Club Kunlun Red Star aus Peking. Dank seines harten, platzierten Schusses war Fontaine bei seinen bisherigen Stationen fester Bestandteil das Überzahlspiels.

Bei den Kölner Haien erhält Justin Fontaine einen Vertrag bis zum Saisonende und wird künftig mit der Rückennummer 41 auflaufen. Der Neuzugang wird aller Voraussicht nach am kommenden Dienstag gegen die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg erstmals im Kader stehen.