Geschäfte in Rheinbach zufrieden: Gute Beteiligung an der Fashion Night

Geschäfte in Rheinbach zufrieden : Gute Beteiligung an der Fashion Night

Rheinbacher Einzelhändler haben am Donnerstag bis 21 Uhr geöffnet. Rund 50 Geschäfte beteiligten sich mit Aktionen und längeren Öffnungszeiten an der Fashion Night. Modenschauen auf drei Catwalks. Wiederholung geplant.

Leuchtend gelbe Luftballons und Teppiche holten farblich die Sonne in Rheinbachs Innenstadt bei der Ersten Fashion Night des Gewerbevereins. Models der Geschäfte wechselten von einem der drei Laufstege zum nächsten, um die aktuelle Frühjahrs- und Sommermode mit entsprechenden Accessoires vorzuführen. Sei es Hippie-Mode im Retro-Stil der 60er/70er Jahre, Casual Look für junge Leute und Junggebliebene, Kleidung für Damen und Herren für Beruf und Freizeit oder für den Sport – die Models, allesamt Kunden und Kundinnen, Bekannte oder Mitarbeiterinnen der lokalen Einzelhändler, präsentierten den jeweils selbst gewählten Look mit sichtlichem Spaß.

Besonderer Hingucker war Uschi Wackers, die passend zu ihrer Filiale in ein Kostüm als Schwarzwälderkirschtorte geschlüpft war. Rund 50 Geschäfte beteiligten sich mit Aktionen und Öffnungszeiten bis 21 Uhr, so der Gewerbevereinsvorsitzende Oliver Wolf. 15 präsentierten sich auf den Laufstegen. Die Vizevorsitzende des Gewerbevereins, und Mode-Einzelhändlerin Ruth Gelbe berichtete von ganz unterschiedlicher Kundenresonanz bei den Kollegen, die von Unzufriedenheit bis zu großer Zufriedenheit reichte.

Was ihr über den guten Umsatz hinaus besonders wichtig sei: „Ich hatte bis auf eine Stammkundin lauter Neukunden im Laden.“ Denn das sei Ziel einer solchen Veranstaltung: „Mode ist unsere Stärke in Rheinbach. Wir können alle bedienen, vom Kind bis zum betagten Senior, im niedrigen, mittleren und im sehr hochwertigen Segment.“ Dieser erste Versuchslauf der Fashion Night soll jetzt ausgewertet werden. Aus Sicht von Ruth Gelbe sollte bei einer Folgeveranstaltung ein anderer Name gewählt werden und anstelle eines Wochentages ein Termin an einem Samstag etwa von 14 Uhr bis 20 Uhr. Auch sollten noch mehr Inhaber motiviert werden, sich in der Innenstadt zu präsentieren.