1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Pläne für Windpark zwischen Meckenheim und Rheinbach : Investor möchte drei Windräder bauen

Pläne für Windpark zwischen Meckenheim und Rheinbach : Investor möchte drei Windräder bauen

Zwischen Meckenheim und Rheinbach sollen sich bald drei 149,50 Meter hohe Windräder drehen. Am Dienstag ist dieses Ansinnen Thema im Rheinbacher Ausschuss.

Lange war es ruhig um das Thema Windkraft in Meckenheim und Rheinbach. Im November 2015 hatten die Räte in beiden Städte mehrheitlich ihre Pläne für eine interkommunale Konzentrationszone nach jeweils monatelangen und hitzigen Debatten auf den Weg gebracht. Danach hat sich aber kein Interessent gemeldet, der Windräder an der Landstraße 158 bauen möchte. Doch nun liegt dem Rhein-Sieg-Kreis als Naturschutz- und Genehmigungsbehörde der erste Antrag zum Bau von drei Windenergieanlagen vor. Mit dem Vorhaben der Firma Wind Works Development aus Mühlheim an der Ruhr beschäftigt sich an diesem Dienstag der Rheinbacher Ausschuss für Stadtentwicklung: Umwelt, Planung und Verkehr.

Am 5. Dezember hatte die Kreisverwaltung die Kommune über den Bauantrag des Unternehmens informiert. Nach dem Eingang weiterer Planungsunterlagen am 12. Dezember sowie am 8. Januar hat die Stadt nun – ausgehend von letztgenanntem Termin – einen Monat Zeit, eine Stellungnahme zu dem Vorhaben abzugeben.

Die Mühlheimer Firma beabsichtigt, zwei Windräder auf Meckenheimer und eins auf Rheinbacher Gebiet zu errichten. Alle drei sollen laut Antrag bis zu 149,50 Meter (bis zur Rotorspitze) hoch werden. Zum Vergleich: Der Kölner Dom misst 157,18 Meter. Der Rotordurchmesser beträgt 131 Meter.

Hintergrund: Die Einrichtung einer Konzentrationszone hatten die Räte beider Städte befürwortet, um festlegen zu können, wo Windradbetreiber die Energielieferanten aufstellen dürfen – und zu welchen Bedingungen. Ohne diese Bebauungspläne hätten nahezu überall in beiden Stadtgebieten Windräder von bis zu 230 Meter Höhe beantragt werden können. In der Nachbarkommune Swisttal gibt es seit Mai 2017 den ersten Windpark im Rhein-Sieg-Kreis. Auf einer Grünfläche im Dreieck von Odendorf, Essig und der Kreisgrenze zu Euskirchen drehen sich vier Windräder.

Der Ausschuss tagt an diesem Dienstag, ab 18 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses, Schweigelstraße 23.