1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Feuerwehreinsatz in Bornheim: Mähdrescher brannte vollständig aus

Feuerwehreinsatz in Bornheim : Mähdrescher brannte vollständig aus

Am Abend war zwischen Heimerzheim und Waldorf eine Explosion zu hören. Grund war ein technischer Defekt an einem Mähdrescher. 50 Feuerwehrleute rückten aus.

Ein Mähdrescher ist am Mittwoch gegen 17.30 Uhr auf einem Weizenfeld am Waldrand zwischen Heimerzheim und Waldorf total ausgebrannt. Landwirt Michael Wingen aus Walberberg bemerkte auf der Anzeige im Cockpit die Meldung "Kurzschluss im hinteren Bereich".

Kurz darauf meldete der Bordcomputer einen weiteren Kurzschluss im oberen hinteren Bereich der Maschine. Wingen stieg aus und sah, dass aus dem hinteren Bereich des Mähdreschers Flammen schlugen. Er kam nicht mehr dazu, sie selbst mit dem Feuerlöscher zu bekämpfen. Denn wenig später gab es eine Explosion, die weithin zu hören war. Zum Glück stand der Landwirt weit genug vom Drescher weg, so dass er sich nicht verletzte. Der Mähdrescher brannte vollständig aus.

Die Flammen griffen auf einer Fläche von 2500 Quadratmetern sowohl auf das noch stehende Getreide als auch auf das am Boden liegende Stroh über. Die Feuerwehren aus Bornheim und Swisttal waren mit etwa 50 Männern im Einsatz. Sie verhinderten auch, dass das Feuer auf den nahen Wald übergriff. Der Landwirt schätzt den Schaden auf 500 000 Euro.