Für die Aktion Leseherbst: Brandneue Titel warten in der Bücherei in Alfter

Für die Aktion Leseherbst : Brandneue Titel warten in der Bücherei in Alfter

Darauf warten junge Bücherfans schon: In der öffentlichen Bücherei Sankt Matthäus Alfter startet am Mittwoch, 2. Oktober, der Leseherbst mit der Enthüllung der Neuzugänge in den Regalen. Drittklässler hatten die Bücherei beim Kauf beraten.

Auch in diesem Jahr veranstaltet die öffentliche Bücherei Sankt Matthäus Alfter ihren mittlerweile traditionellen Leseherbst. Für Schüler der dritten bis sechsten Klasse stehen dann im Oktober und Anfang November 200 brandneue Titel, die das Büchereiteam um Leiterin Franzis Steinhauer mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins Buchstützen gerade erworben hat, zum Schmökern bereit. Die Hälfte der neuen Titel haben die 75 Kinder aller dritten Klassen der Alfterer Anna-Schule ausgewählt und der Bücherei zum Kauf vorgeschlagen.

Vorgestellt wurden den jungen Leseratten rund 150 verschiedene Kinder- und Jugendbuchreihen, Sachbücher und belletristische Literatur, die Juliane Neißen, Buchhändlerin der Bonner Kinder- und Jugendbuchhandlung "Kleiner Laden", auf Einladung der Alfterer Bücherei in die Räumlichkeiten am Hertersplatz mitgebracht hatte. "Die Zielgruppe, für die die Bücher gedacht sind, weiß am Besten, was ihnen gefällt. Bei der Gelegenheit lernten die Kinder auch einmal andere Titel kennen", nannte Steinhauer den Grund für die Veranstaltung.

Die neuen Bücher wurden bereits geliefert, in den Sommerferien werden die Werke nun in Folie eingebunden und mit einem Barcode sowie einem Büchereistempel versehen, um dann pünktlich zum Leseherbst-Start in den Regalen zu stehen.

Schnelle Einigung bei der Auswahl

Bei der Auswahl waren sich die jungen Leser schnell einig. Ganz oben auf der Wunschliste der jungen Leser standen die bekannten Kinderbuchreihen "Bitte nicht öffnen" von Charlotte Habersack, "Gregs Tagebuch" (Jeff Kinney), "Das wilde Uff" (Michael Petrowitz), Serien wie "Die Schule der magischen Tiere" (Margit Auer) und der "Magische Blumenladen" (Gina Mayer).

Aber auch einzelne Titel brachten es bei der Auswahl der Schüler auf die Kaufliste. So sollen Mina Teicherts Buch "Ein Sommer zum Pferdestehlen", Cornelia Funkes "Gespensterjäger" und Rose Lagercrantz "Wann sehen wir uns wieder" auch Leser der fünften und sechsten Klasse ansprechen. "Mit den neuen Titeln sind wir für den Leseherbst bestens gerüstet", freute sich Steinhauer.

Die eigens für den Leseherbst georderten Bücher sind mit einem blauen Punkt markiert und somit in den Regalen leicht auszumachen. Sie können von den Schülern im Klassenverband, aber auch privat ausgeliehen werden. Wer ein Buch gelesen hat, schreibt den Titel in ein Logbuch. Schon mit nur einem gelesenen Buch erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde. Ziel der Aktion ist die Leseförderung der Schüler.

Anmeldungen sind in der Bücherei ab Mittwoch, 25. September, zu den regulären Öffnungszeiten dienstags von 14.30 bis 19 Uhr, mittwochs von 14.30 bis 18 Uhr, donnerstags von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr, freitags von 14.30 bis 18 Uhr und samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr möglich. Das Projekt Leseherbs“ läuft von Mittwoch, 2. Oktober, bis Donnerstag, 7. November.

Mehr von GA BONN