Rathausallee in Sankt Augustin: Pfeile für Abbieger sollen Gefahren minimieren

Rathausallee in Sankt Augustin : Pfeile für Abbieger sollen Gefahren minimieren

An der gefährlichen Kreuzung der Rathausallee und Einsteinstraße zur Siegburger Straße hat sich etwas getan: Am Montag haben Techniker zusätzliche Ampelleuchten mit Abbiegepfeil montiert.

Sie regeln ab sofort den Abbiegeverkehr von der Einsteinstraße nach links in Richtung Mülldorf sowie in Gegenrichtung von der Rathausallee nach links in Richtung Menden.

Damit reagierten Stadt und Kreis auf die Probleme an der Kreuzung: Nicht nur bei den damals häufigen Ausfällen der Ampelsteuerung im Jahr 2011 hatte es auf der Kreuzung zahlreiche Abbiegeunfälle mit zum Teil schwer Verletzten und hohen Sachschäden gegeben. Schon 2010 hatte die Kreispolizeibehörde die Kreuzung als "Unfallhäufungsstelle" erfasst.

Im Herbst 2011 waren die Pläne für einen Kreisverkehr so weit, dass dieser im Jahr 2012 hätte umgesetzt werden können. Doch die Pläne wurden verworfen. Im März 2012 begründete Stadtsprecherin Eva Stocksiefen dies so: "Es ist ursprünglich ein Kreisverkehr geplant worden, man hat aber jetzt entschieden, dies aufgrund der Großbaustelle Huma und dem damit verbundenen Baustellenverkehr zurückzustellen

Stattdessen wird die Signalisierung geändert, so dass die Linksabbieger nun eine separate Signalisierung erhalten." Ein Kreisel hätte während der Bauzeit zu eine Verschärfung der Verkehrssituation führen können, erklärte die Stadt im März 2012: "Nun wird die Ampelanlage angepasst, so dass die Linksabbiegerspuren eine eigene Signalisierung erhalten.

Damit sollte dieser Unfallschwerpunkt entschärft sein. Das ist seitens der Stadt soweit durch, das geht nun zum Rhein-Sieg-Kreis, und von dort erfolgt dann die Umsetzung." Noch im März 2012 wurden Hilfs- und Wartelinien zur besseren Orientierung im Kreuzungsbereich angebracht. Seither ging die Zahl der Unfälle spürbar zurück. Nun, am 3. Juni, folgte auch die lange erhoffte Ampelanlage.