1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Mehr von Sieg & Rhein

Hochwasser von Sieg und Agger: Häuser drohen überflutet zu werden

Wohnhäuser von Überflutung bedroht : Hochwasser sorgt für Rettungseinsätze im Rhein-Sieg-Kreis

Im Rhein-Sieg-Kreis führen Sieg und Agger deutliches Hochwasser. In den Ortsteilen Siegburg-Seligenthal und Lohmar-Wahlscheid drohen Wohnhäuser überflutet zu werden. In Hennef sollen Dammbalken die Innenstadt schützen.

In Siegburg warn am Mittwochabend rund 50 Kräfte von Feuerwehr und THW im Einsatz, um ein Wohnhaus am Rüdemichweg im Stadtteil Seligenthal vor der Überflutung durch Hochwasser zu retten. Der Wahnbach ist über die Ufer getreten. Am Mittwochabend sollte durch das THW ein sogenanntes Beaver-System, ein 40 Meter langer Schlauch, der als Damm dient, errichtet werden.

Dadurch soll das letzte Haus am abschüssigen Rüdemich vor dem Wasser geschützt werden. Das sagte Ralf Beyer vom THW dem GA vor Ort. Außerdem sollen nach GA-Informationen aus der Wahnbachtalsperre 13 statt elf Kubikmeter Wasser pro Sekunde abgelassen werden, weil die Sperre die Wassermassen sonst nicht tragen könnte.

In Siegburg-Seligenthal wird ein Beaver-Damm errichtet. Foto: Alf Kaufmann
<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">So sah es am Donnerstagmorgen an der Sieg bei <a href="https://twitter.com/hashtag/Hennef?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Hennef</a>-Weldergoven aus <a href="https://twitter.com/hashtag/Hochwasser?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Hochwasser</a> <a href="https://t.co/iIcGk5o1em">pic.twitter.com/iIcGk5o1em</a></p>&mdash; General-Anzeiger (@gabonn) <a href="https://twitter.com/gabonn/status/1238064204424384514?ref_src=twsrc%5Etfw">March 12, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Auch in Lohmar-Wahlscheid drohte am Mittwoch ein Wohnhaus unterhalb eines Hanges überflutet zu werden. Die Agger führt seit Mittwoch Hochwasser: War sie am Morgen noch in ihrem 15 Meter breiten Bett, ist sie am Abend etwa 200 Meter breit.

Die Feuerwehr hat in Wahlscheid eine Sandsackbarriere verlegt, um Schäden abzuwenden. Möglichweise seien Kanalisierungen eines kleinen Baches zugesetzt, so dass sich das Wasser oberirdisch aufstaut, hieß es vor Ort von den Wehrleuten.

Der Wasserstand am Pegel Lohmar beträgt am Mittwochabend rund 375 Zentimeter, gestern waren es noch 125. Die Feuerwehr sprach angesichts des beeindruckenden Anblicks bereits von der „Lohmarer Seenplatte“.

In Hennef war die Feuerwehr am Abend im Einsatz, um Dammbalken zu errichten. So soll die Innenstadt vor dem Hochwasser geschützt werden. „Wir beobachten ständig den Siegpegel Eitorf, um rechtzeitig reagieren zu können“, sagte Martin Fielenbach von der Löschgruppe Happerschoß dem GA vor Ort. Am Mittwochabend stand der Pegel dort bei 3,20 Meter.