Brainwalking in Uckerath: Henneferin bietet Spaziergänge mit Denksport an

Brainwalking in Uckerath : Henneferin bietet Spaziergänge mit Denksport an

Die Entspannungstrainerin Sylvia Ellingen bietet in Hennef Spaziergänge mit Gedächtnistraining an. "Brainwalking" nennt sich das Konzept, bei dem es mehrere Stunden durch die Natur geht.

Mit bequemen Schuhen, Kopfbedeckung und Wanderstöcken ausgerüstet haben sich rund 15 Interessierte auf einem Parkplatz am Rande eines Waldes in Hennef-Uckerath versammelt. Noch vernehmen sie das Rauschen der vorbeibrausenden Autos als Indiz für den hektischen Alltag, dem sie in Kürze beim „Brainwalking“ entfliehen werden. „Handys ausschalten!“, lautet die erste Devise von Entspannungstrainerin Sylvia Ellingen. Die 52-Jährige bietet rund um Uckerath „Brainwalking“ an. Bei einem rund dreistündigen Spaziergang durch die Natur lösen die Teilnehmer Aufgaben für das Gedächtnis.

„Ich möchte die Menschen wieder vor die Tür locken. Ziel ist es, sich in der Natur zu entspannen und gleichzeitig etwas für das Gehirn zu tun“, erklärt Ellingen. Brainwalking, auch „Denk-Pfad“ genannt, ist eine Art Erlebnisspaziergang, bei dem zwischendurch kleine Denksportaufgaben zu meistern sind. Der Idee liegt zugrunde, dass sich die geistige Leistungsfähigkeit laut dem Bundesverband für Gedächtnistraining (BVGT) in Bewegung um rund 20 Prozent erhöht. Zudem fördere Bewegung an der frischen Luft die Sauerstoffversorgung des Gehirns, wodurch der Gehirnstoffwechsel angeregt werde, erläutert Sylvia Ellingen. Dies trage zur Bildung von Neuronen bei und könne den Alterungsprozess verlangsamen. Durch das Gehen werden zudem beide Gehirnhälften vernetzt, wodurch eine Verknüpfung der Nervenzellen möglich sei, erklärt die Entspannungstherapeutin.

Achtsamkeit spielt ebenfalls eine Rolle

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde geht es auch schon los: Die Truppe marschiert im entspannten Tempo vorbei an einer Pferdekoppel in den Wald hinein. Die Stimmung ist ausgelassen, alle duzen sich. An einer Kreuzung wartet die erste Aufgabe auf die Teilnehmer. Sylvia Ellingen kramt Tütchen gefüllt mit Wortschnipseln aus ihren Rucksack. Jeder erhält ein Wort, das in Kombination mit den anderen einen Satz ergibt.

„When you stop learning, you will die“ (Wenn du aufhörst zu lernen, stirbst du), lautet die richtige Reihenfolge. Wer viel mit dem Kopf arbeitet, bleibe jung und aktiv. Es sei wichtig, sich immer weiterzuentwickeln, erklärt die Gedächtnistrainerin. Renata aus Windeck hat bereits mehrfach bei Spaziergängen für das Gedächtnis mitgemacht. „Es macht unheimlich viel Spaß, in der Natur kreativ zu sein und sich auch mit den anderen auszutauschen“, berichtet sie, während sie einen Stein in ihrer rechten Hand auf und ab wirft. „Nummer fünf“, ruft Sylvia Ellingen und die Teilnehmer tauschen ihre Steine untereinander. Bei einem Improvisationstheater ist die Kreativität gefragt. Zwei Partner führen Dialoge zu einem vorgegebenen Thema, wobei das erste Wort des Satzes mit einem bestimmten Buchstaben beginnen muss.

Zwischendurch legt Sylvia Ellingen großen Wert auf Achtsamkeit. „Die Teilnehmer sollen sich selber wahrnehmen und im hier und jetzt sein“, erklärt sie. Dafür führt ein Teilnehmer einen Partner, der die Augen geschlossen hält, zu einem Baum, den er ertasten soll. Im Anschluss soll dieser erraten, an welchen Baumstamm er geführt wurde. „Ich habe mich bewusst alleine angemeldet, um etwas für mich zu tun. Die Strecke ist gut machbar und es hat viel Spaß gemacht“, sagt die 44-jährige Kerstin. Die jüngsten Teilnehmerinnen Stella und Anna haben zum ersten Mal mitgemacht. „Es war eine tolle Erfahrung. Wir haben viele Sachen gemacht, die wir sonst nicht machen würden“, berichten die Jugendlichen.

Das Brainwalking eignet sich für größere Gruppen ab circa zehn Personen und kann auch zur Ideenfindung unter Mitarbeitern eines Unternehmens oder als Teambuilding-Maßnahme umgesetzt werden. Ein ähnliches Angebot in der Region gibt es zudem bei der Gedächtnistrainerin und Referentin des Bundesverbands für Gedächtnistraining, Anne Halbach, in Windeck. Dort hat Sylvia Ellingen ihre Ausbildung absolviert. Das nächste Mal bietet sie den Erlebnisspaziergang am Samstag, 28. September, von 15.30 bis 18.30 Uhr in Uckerath an.

Anmeldungen per E-Mail ansylviaellingen@gmail.com oder unter 0 22 48/9 09 81 00 . Die Teilnahme kostet 13 Euro. Weitere Informationen gibt es auf www.aktiventspannt.de.

Mehr von GA BONN