Geräteschuppen brannte: Feuerwehrmann verletzt sich bei Einsatz in Hennef

Geräteschuppen brannte : Feuerwehrmann verletzt sich bei Einsatz in Hennef

Bei dem Brand eines Geräteschuppens in Hennef hat sich ein Feuerwehrmann am Sonntag leicht verletzt. Ein Mann, der bei der Freiwilligen Feuerwehr tätig ist, hatte das Feuer zufälligerweise entdeckt.

Am Sonntag hat sich ein Feuerwehrmann bei einem Einsatz in Hennef leicht verletzt. Wie die Feuerwehr Hennef in einer Pressemitteilung schreibt, brannte ein aus Holz gebauter Geräteschuppen der Friedhofsgärtner. Das Feuer drohte demnach auf die benachbarte Vegetation überzugreifen.

Ein Mann, der zufälligerweise als Feuerwehrmann in Hennef tätig ist, war in seinem Garten, als er Brandgeruch bemerkte. Er sah eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Friedhofs und alarmierte die Feuerwehr.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte des Löschzugs Hennef brannte der Schuppen in voller Ausdehnung. Die vorgehenden Trupps waren mit Atemschutzgeräten ausgerüstet. Bei den heißen Temperaturen kollabierte einer der unter Atemschutz vorgehenden Feuerwehrmänner. Der Rettungsdienst brachte ihn mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus Siegburg.

Durch das Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung verhindert werden. Der Geräteschuppen wurde vollständig zerstört. In dem Objekt befanden sich Werkzeuge, Schubkarren und ein Benzinkanister. Die Brandursache ist nach Angaben der Feuerwehr bislang nicht bekannt. Unter der Leitung von Brandmeister Jörg Stragierowicz waren 15 Feuerwehrleute im Einsatz.

Mehr von GA BONN