Last-Minute-Fanartikel: Trikots sind in vielen Größen ausverkauft

Last-Minute-Fanartikel : Trikots sind in vielen Größen ausverkauft

Originelle Fanartikel gibt es jetzt zum Schnäppchenpreis. Es herrscht eine gesteigerte Nachfrage nach Grillsaucen und Papptellern.

Außenspiegelflaggen fürs Auto gibt es kurz vor dem WM-Finale noch überall zu kaufen. Wer die badehaubenartigen Überzieher allerdings für ebenso überflüssig hält wie Toiletten-Umpuschelungen und behäkelte Klorollen, der muss schon ein wenig nach originellen Fan-Accessoires suchen. Dafür sind auf den WM-Aktionsflächen der Geschäfte schon einige Produkte reduziert: Es gibt Fahnen und Schminke zum Schnäppchenpreis.

Die Original-Trikots der Deutschen Nationalmannschaft sind allerdings in vielen Größen schon ausverkauft. Das weiße Heimtrikot lief am besten, so die Auskunft bei Sportpartner in Bonn. Auch in der Sportarena gibt es davon nur noch einzelne Größen. Ein Polohemd, wie es Jogi Löw trägt, können Kunden noch in der DFB-Kollektion finden.

Die Händler müssen mit Augenmaß einkaufen. "Ab der K.O.-Phase ist es ein Glücksspiel", sagt Tim Bauer, Storemanager der Sportarena Bonn. Das sei bei dieser WM aber "hervorragend" ausgegangen. Nur ein vierter Stern könnte den Trikotverkauf weiter ankurbeln.

Der Marktleiter von Edeka Mohr an der Bornheimer Straße kann mehrmals die Woche Waren nachbestellen. "Pappgeschirr und Grillsaucen laufen zurzeit besonders gut", sagt Alexander Weibel. Fürs Finale hat er auch brasilianisches Bier und Bonn-Sekt geordert. Gesteigerte Nachfrage nach argentinischem Rindfleisch verzeichnen Bonner Metzgereien nicht. "Bei uns nehmen die Kunden die Rinder aus der Eifel", lautet die Auskunft bei Sarter in Poppelsdorf.

[fotos]

Was das Wetter am Sonntag angeht, sind zumindest die Lebensmittelhändler optimistisch. Auf den Aktionsflächen stapelten sich am Freitag reichlich Grillkohle und Bratwürstchen.

Kicking and Cooking - das Rezept zum Spiel

Argentinische Empanadas

Für alle, die sich morgen kulinarisch auf das gegnerische Land einstellen möchten, empfiehlt Alberto Tomasino, argentinischer Chefkoch im Steakhaus Alte Schmiede in Mehlem Empanadas. Die gefüllten Teigtaschen gibt es in unzähligen Variationen, sie gelten als typisches Nationalgericht Argentiniens, obwohl sie ursprünglich aus der spanischen Küche stammen.

Zutaten (für 5 Portionen):

Teig: 175 g Mehl, 75 g Butter, 1 Tl Paprikapulver, Salz und 1 Ei verkneten und 30 Min. kalt stellen.

Füllung: etwa 300 g Putenfleisch, 2 Zwiebeln, 2 Paprika, Salz, Pfeffer, frische Kräuter, zusätzlich 1 Ei.

Für die Füllung werden die Zwiebel und die Paprikawürfel mit dem Putenfleisch in Olivenöl in einer Pfanne scharf angebraten. Man kann nach Belieben mit Salz, mildem Paprikapulver und etwas Chilipulver beziehungsweise Cayenne-Pfeffer würzen. Gegen Ende fügt man noch frische Kräuter hinzu. Der kühle Teig wird auf der Arbeitsfläche zu flachen Kreisen ausgerollt: Durchmesser, je nachdem, wie groß die Empanadas werden sollen, 15 bis 25 Zentimeter.

Man gibt die Füllung jeweils auf eine Hälfte der Teigkreise und stülpt die andere darüber. Die Ränder mit Eiweiß zusammenkleben, Empanadas dann mit Eigelb bestreichen und bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.