Brühler Straße: Die Ampel ist wieder intakt

Brühler Straße : Die Ampel ist wieder intakt

Staus zu Spitzenzeiten: Die Wochen der freien Fahrt auf der Hauptstraße sind vorbei: Die defekte Ampelanlage an der Kreuzung Brühler Straße und Soenneckenstraße ist wieder in Betrieb.

Und prompt gibt es die gewohnten Verkehrsbehinderungen auf der Brühler Straße: Am Freitag gegen 14 Uhr zum Beispiel reichte der Rückstau fast bis zur Bornheimer Straße. Da fragen sich viele Autofahrer, ob es denn nicht ohne Ampel besser liefe.

Das aber kommt für Tiefbauamtsleiter Peter Esch nicht infrage: "Sicherheit geht vor Leistungsfähigkeit einer Kreuzung", sagt er. Die Ampel sei für den Verkehr aus der Nebenstraße auf die vielbefahrene Brühler Straße ebenso wichtig wie für die Fußgänger.

Mittelfristig ist an dieser Stelle zwar ein Kreisverkehr geplant. Die Finanzierung steht aber offenbar in den Sternen. Dass die Reparatur der Anlage so lange gedauert hat, liegt Esch zufolge an den Lieferzeiten der Technik.

Die Ampel läuft auf LED-Basis, so wie 95 weitere Ampeln in Bonn auch. Sie senken den Stromverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Leuchten um 85 Prozent.

Mehr von GA BONN