Mängel an Lüftungsanlage: Stadt sperrt Hallen der Rheinschule

Mängel an Lüftungsanlage : Stadt sperrt Hallen der Rheinschule

Die nächste Hiobsbotschaft erreichte den Stadtsportbund (SSB) in der vorigen Woche, publik wurde die Nachricht erst jetzt: Nach der überraschenden Schließung des Kurfürstenbads in Bad Godesberg wegen technischer Mängel muss das Städtische Gebäudemanagement (SGB) ab Mittwoch auch das Schwimmbad der Rheinschule schließen.

Als Grund nannte Vizestadtsprecher Marc Hoffmann gravierende Mängel an den Lüftungsanlagen. Davon betroffen ist nicht allein das Schwimmbad, sondern auch die Sporthalle der Rheinschule (einstige Joseph-von-Eichendorff-Schule) am Probsthof in Endenich.

Die Stadt Bonn rechnet mit einer Sanierungszeit von mehr als einem Jahr. Solange bleiben beide Halle gesperrt. Die Schule sowie die dort Sport treibenden Vereine, Initiativen sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen seien über die Sperrung informiert worden, sagte Hoffmann.

„Wir werden schnellstmöglich mit der Sanierung der raumlufttechnischen Anlagen beginnen. Für die Planung und Ausführung der notwendigen Arbeiten ist allerdings nach derzeitigen Erkenntnissen mit einem Zeitraum von etwa 14 Monaten zu rechnen“, so Hoffmann. Heißt: Für zahlreiche Nutzer müssen jetzt alternative Trainingsstätten gefunden werden.

Das Schwimmbad wird unter anderem von mehreren Schulen, dem SSF, Post-Sportverein Bonn, Verein für Behindertensport sowie einigen Kindertagesstätten aus der näheren Umgebung genutzt. Die Sporthalle nutzen unter anderem der Post-Sportverein, der TGV Bonn und der FV Endenich.

Die SPD kündigte am Montag an, für heute in der Bezirksvertretung Bonn (ab 17 Uhr, Stadthaus) einen Dringlichkeitsantrag zu stellen. „Wir wollen die genauen Gründe für die Schließung erfahren und wissen, warum die Informationen so kurzfristig an die Vereine, Schulen und Kitas gegangen sind“, sagte Ratsherr Herbert Spoelgen.