Attacke mit Fensterschaber in Bonn: Polizei ermittelt nach blutigem Streit in Tannenbusch

Attacke mit Fensterschaber in Bonn : Polizei ermittelt nach blutigem Streit in Tannenbusch

Nach der blutigen Auseinandersetzung auf offener Straße am Freitagabend in Bonn-Tannenbusch hat die Polizei zwei Verdächtige und eine Frau, die das Fluchtfahrzeug gefahren haben soll, festgenommen.

Nachdem am Freitag ein junger Mann bei einem Streit auf offener Straße an den Beinen verletzt wurde, hat die Polizei nun weitere Ermittlungen aufgenommen.

Der 26 Jahre alte Mann war am Freitagabend im Streit mit zwei Bekannten auf offener Straße mit einem Fensterschaber verletzt worden. Die beiden 24- und 25-jährigen Tatverdächtigen sind laut Polizei gegen 19.30 Uhr auf der Oppelner Straße mit dem 26-Jährigen aneinander geraten. Auf der Straße soll der Mann dann mit dem scharfkantigen Fensterschaber attackiert worden sein. Er erlitt dabei Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Die Angreifer stiegen nach der Tat in den Wagen einer 32-Jährigen, die davonfuhr, während Zeugen den Rettungsdienst und die Polizei alarmierten. Die Polizei fand die beiden Männer und ihre Chauffeurin schnell in der Wohnung der Frau ganz in der Nähe des Tatortes. Sie wurden festgenommen. Das Tatwerkzeug stellten die Beamten dort ebenfalls sicher.

Auf der Wache musste das Trio nicht lange bleiben. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder entlassen. Laut Polizei wurde dies in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft entschieden. Laut Polizei stellt sich der Sachstand derzeit so dar, dass ein "bereits länger andauernder Streit zwischen den Beteiligten" Hintergrund der Tat sein könnte. Das Kriminalkommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mehr von GA BONN