Vorfall in Bonn-Dransdorf: Autofahrer kommen Betrunkenem zu Hilfe

Vorfall in Bonn-Dransdorf : Autofahrer kommen Betrunkenem zu Hilfe

Ein stark alkoholisierter Mann sorgte am Donnerstagmittag in Dransdorf für kurzzeitige Verkehrsbehinderungen. Mehrere Autofahrer hielten an, um dem Mann zu helfen.

Viel spontane Hilfsbereitschaft erfuhr am Donnerstagmittag ein Mann, der stark alkoholisiert und bei Minusgraden auf dem Gehweg an der Grootestraße in Dransdorf nahe des Kreisels Bonn-Brühler-Straße/L183 saß. Insgesamt fünf Autofahrer hatten ihre Fahrzeuge auf dem Randstreifen gestoppt, um dem Betrunkenen zu helfen.

Der konnte kaum noch auf eigener Kraft auf den Beinen stehen und wirkte völlig orientierungslos, was an der vielbefahrenen Straße für ihn durchaus hätte gefährlich werden können. Auch machte der Mann immer wieder Anstalten, aus eigener Kraft weiter zu gehen, was die Ersthelfer allerdings aufgrund seines desolaten Zustands verhinderten.

Stattdessen alarmierten sie sofort einen Rettungswagen, vorsichtshalber auch einen Streifenwagen. Der Betrunkene blieb allerdings friedlich, bis der Rettungswagen eingetroffenen war und ihn in ein Krankenhaus brachte. Eine Ersthelferin erklärte, es sei schön gewesen zu erleben, "dass so viele Autofahrer angehalten haben und ihre Hilfe anboten“.

Mehr von GA BONN