Telefonbetrug: Bonner Polizei warnt erneut vor Enkeltrickbetrügern

Telefonbetrug : Bonner Polizei warnt erneut vor Enkeltrickbetrügern

Am Donnerstag versuchten Telefonbetrüger erneut, an die Ersparnisse von Senioren in Bonn zu gelangen. Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche, bei der sich Anrufer als Enkel der Senioren ausgeben.

Am Donnerstag gab es laut Polizei mehrere versuchte Telefonbetrugsfälle in Bonn. Deshalb warnt die Polizei erneut davor und gibt Hinweise, um sich vor der Enkel-Masche zu schützen.

Angerufene sollten misstrauisch sein, wenn der Anrufer sich als Verwandter ausgibt. Am Telefon solle man außerdem nie Auskünfte über die familiäre und finanzielle Situation geben, rät die Polizei. Man solle sich nicht unter Druck setzen lassen, weder emotional, noch zeitlich. Mit gezielten Fragen, etwa nach dem Vornamen eines Verwandten, könnte man Betrüger mitunter überführen. Außerdem könnte die Nachfrage bei Familienangehörigen klären, ob der vorherige Anruf wirklich aus der Verwandtschaft kam.

Laut Polizei sollte man nie Geld an Unbekannte übergeben, auch wenn diese angeblich im Auftrag eines Verwandten handeln würden. Bei geringstem Zweifel können sich die Bürger an den Notruf der Polizei wenden. Dort erhalte man dann Verhaltenshinweise, nachdem der Sachverhalt erörtert wurde.

Mehr von GA BONN