Vorfall am Schänzchen in Bonn-Castell: Steckt hinter dem Auto im Rhein ein Beziehungsstreit?

Vorfall am Schänzchen in Bonn-Castell : Steckt hinter dem Auto im Rhein ein Beziehungsstreit?

Die Ursache, warum ein Auto am Mittwoch im Rhein am Bonner Schänzchen landete, ist womöglich ein Beziehungsstreit. Der Wagen war zuvor als gestohlen gemeldet worden.

Nach GA-Informationen soll der Partner der Halterin den Wagen zwischen Samstag und Montag gestohlen und schließlich in den Fluss rollen gelassen haben. Die Polizei äußert sich dazu bislang nicht. „Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an“, sagt Polizeisprecher Simon Rott.

Damit hängt laut der Bonner Feuerwehr auch zusammen, wer die Kosten des Feuerwehreinsatzes tragen muss. Der Wagen war am Mittwochmorgen von Passanten entdeckt worden, woraufhin die Wehrleute anrückten und ihn aus dem Rhein zogen. „Das ist ein Einzelfall, der nun von uns geprüft wird“, so eine Stadtsprecherin.

Grundsätzlich können auf die Halterin des Fahrzeugs Kosten von mehreren hundert Euro zukommen. Allerdings hatte sie das Auto bereits am Montag bei der Polizei als gestohlen gemeldet. Es ist für weitere Untersuchungen vorläufig sichergestellt worden.

Mehr von GA BONN