Angriff am Bertha-von-Suttner-Platz: 72-jähriger Obdachloser nicht dringend tatverdächtig

Angriff am Bertha-von-Suttner-Platz : 72-jähriger Obdachloser nicht dringend tatverdächtig

Mit einem Foto hat die Polizei in Bonn nach einem Mann gesucht, der einen 37-Jährigen im September am Bertha-von-Suttner-Platz mit Messerstichen verletzt haben soll. Ein 72-Jähriger wurde festgenommen. Doch der Mann ist nicht dringend tatverdächtig.

Die Bonner Polizei hat am Mittwoch kurzzeitig einen 72-jährigen Obdachlosen festgenommen, der im Verdacht stand, am 12. September einen Mann am Bertha-von-Suttner-Platz mit einem Messer niedergestochen zu haben. „Der Abgleich mit dem Spurenkomplex ergab aber, dass der Mann nicht dringend tatverdächtig ist“, sagte Polizeisprecher Robert Scholten. Deshalb habe man den Verdächtigen wieder freigelassen.

Bei der Attacke vor der McDonald's-Filiale wurde ein 37-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Ein Hinweis aus der Bevölkerung führte die Beamten nun zu dem 72-Jährigen. Jemand hatte den Mann auf dem Fahndungsfoto wiedererkannt, das die Polizei am Dienstag auf richterlichen Beschluss veröffentlicht hatte. „Dazu passte die Aussage, dass sich der Mann bis zur Tat oft im Bereich des Bertha-von-Suttner-Platzes aufgehalten haben sollte“, sagt Scholten.

Die Ermittlungen dauern nun weiter an. „Jeder Hinweis ist wichtig und kann uns weiterbringen“, so Scholten. Die Schwierigkeit für die Polizisten sei die mittlerweile vergangene Zeit. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft Bonn eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro ausgelobt.

Mehr von GA BONN