Arbeiten auf Provinzialstraße: Bauarbeiten sorgen für Verkehrschaos in Bonn

Arbeiten auf Provinzialstraße : Bauarbeiten sorgen für Verkehrschaos in Bonn

Die Sanierung des Asphalts auf der Provinzialstraße und die Sperrung der Auffahrt Lengsdorf wirken sich aus: Es kommt zu langen Staus - vor allem in Duisdorf wegen einer Baustellenampel.

Die komplette Sperrung der Anschlussstelle Lengsdorf auf der A 565 hat seit Montag große Auswirkungen auf den Verkehr der umliegenden Straßen. Vor allem auf der Rochusstraße geht es stadteinwärts nur noch im Stop-and-go voran. Bis Freitag, 12. Juli, ist noch mit Behinderungen zu rechnen, wie es der Landesbetrieb Straßen NRW mitteilt.

Der erneuert in der Zeit den Asphalt auf der maroden Provinzialstraße (L 261) – auf dem Stück von der Rochusstraße bis In der Grächt. „Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauphasen, und für den durchgehenden Verkehr auf der L 261 steht immer für jede Richtung ein Fahrstreifen zur Verfügung“, teilt Werner Engels von Straßen.NRW mit.

So sind derzeit die in Richtung Bonn führenden zwei Streifen der Provinzialstraße gesperrt, Bagger schlagen den alten Asphalt heraus. Die Autos werden im Gegenverkehr über die danebenliegende Doppelspur geführt, auf der sonst die Autos von Bonn in Richtung Lengsdorf fahren. Das hat zur Folge, dass der Schieffelingsweg an der Einmündung gesperrt werden muss, damit der Verkehr dort einigermaßen flüssig laufen kann.

Doch die Provinzialstraße ist nicht das Problem. Wie es auch am Dienstag zu sehen war, stauen sich die Autos vor allem auf der Rochusstraße in Fahrtrichtung Endenich. „Ganz Duisdorf war im Berufsverkehr dicht. Die Autos standen komplett durch den Ort hindurch“, meinte Joachim Creutzer, Mitarbeiter im Landwirtschaftsministerium.

Genervte Autofahrer umfahren Absperrungen

Das liegt vor allem an der Baustellenampel an der Ecke Rochusstraße, Hermann-Wandersleb-Ring und Provinzialstraße: Die wurde eingerichtet, damit die beiden gegenläufigen Spuren der Provinzialstraße auf der Kreuzung richtig eingefädelt werden können. Eine komplizierte Führung: „Selbst mit dem Fahrrad kannst du nicht vernünftig darüberfahren“, sagt Creutzer. Entsprechend haben alle Fahrtrichtungen länger Rot, was zu Stau führt.

Wer von der Autobahn nach Lengsdorf will, soll der mit roten Punkten ausgeschilderten Umleitung folgen. Das bedeutet, aus Fahrtrichtung Nordbrücke in Endenich abzufahren und dann den Wandersleb-Ring zu nehmen. Umgekehrt sollen Autofahrer in Bonn-Hardtberg die A 565 verlassen und dann über den Konrad-Adenauer-Damm in Richtung Lengsdorf fahren.

Viele Autofahrer sind genervt. Es wurden auch schon Fahrer beobachtet, die verbotenerweise trotzdem die Anschlussstelle Lengsdorf nahmen und Absperrungen umfuhren.

Mehr von GA BONN