Beueler Schüler lesen viel: Unterricht in der Buchhandlung

Beueler Schüler lesen viel : Unterricht in der Buchhandlung

Schmökern, schnuppern und gewinnen. Mehr als 360 Mädchen und Jungen aus sieben Beueler Schulen und einer Oberkasseler kommen in diesen Wochen rund um den 20. Welttag des Buches in die Buchhandlung Bartz.

„Wir beteiligen uns schon sehr viele Jahren an der Aktion und freuen uns über das große Interesse der Schüler. In diesem Jahr haben uns 16 Klassen als Wunschbuchhandlung bei den Organisatoren des Unesco-Welttags des Buches angegeben“, sagte Buchhändlerin Birgit Ludwig gestern beim Besuch der Klasse 4a der Josefschule mit ihrer Lehrerin Christiane Quack.

Der Welttag des Buches wird seit 1996 am 23. April gefeiert. Rund 3500 Buchhandlungen in Deutschland – also mehr als jede zweite – nimmt an der Aktion teil. Die Mädchen und Jungen erhalten in ihrer Wunschbuchhandlung das jährlich wechselnde Welttagsbuch geschenkt. Mehr als 14 Millionen Exemplare wurden in den vergangenen 20 Jahren abgegeben. In diesem Jahr erwartet die Kinder eine Abenteuer-Geschichte von Annette Langen „Ich schenke dir eine Geschichte. Im Bann des Tornados“.

Die Jungen und Mädchen der vierten und fünften Klassen der Josefschule, des Kardinal-Frings-Gymnasiums, der Ennertschule, der Realschule Beuel, der Paul-Gerhard-Schule, der Rheinschule, der Marktschule und des Ernst-Kalkuhl-Gymnasiums verbringen jeweils eine Stunde bei Bücher Bartz. Sie erkunden die Buchhandlung und haben Gelegenheit, die Buchhändlerin auszufragen.

Jedes Kind hat ein Lieblingsbuch

„Es macht großen Spaß, und wir beobachten auch die tolle Entwicklung, dass die Kinder ein enormes Interesse an Büchern haben. Jedes Kind benennt mindestens ein Lieblingsbuch“, sagte Ludwig.

Und so lautete die diesjährige Aufgabe „Schreib uns Dein Lieblingsbuch auf“, die die Mädchen und Jungen lösen mussten, um an einem Gewinnspiel teilnehmen zu können. Außerdem werden die Wunschzettel in den kommenden Tagen im Schaufenster der Buchhandlung aufgehängt. „Bei jedem Besuch wird mindestens ein Mal ‚Gregs Tagebücher’ genannt, aber auch die ‚Drei !!!‘ und ‚Fünf Freunde‘ sind bei den Kindern sehr beliebt. Und außerdem bekommen wir viele neue Ideen und Anregungen“, so Birgit Ludwig.

„Ich mag am liebsten die ‚Drei ???‘, weil da richtige Abenteuer erzählt werden. Ich schreibe auch gerne selbst Abenteuergeschichten“, sagte Moritz. „Und außerdem kommt bei den ‚Drei ???‘ immer etwas Gruseliges vor, das mag ich auch“, erklärte der zehnjährige Beueler. „Ich lese gerade ‚Die Drei !!! Achtung, Spionage!‘. Das sind Krimigeschichten von Mädchen. Die sind sehr spannend“, berichtet die neunjährige Luise aus Beuel.

Mehr von GA BONN