1. Bonn
  2. Beuel

Blitzanhänger an der Pützchens Chaussee

Schmierereien wurden entfernt : Blitzeranhänger auf der Pützchen Chaussee wieder in Betrieb

Der Blitzanhänger an der Pützchens Chaussee war für kurze Zeit außer Betrieb. Ein Unbekannter hatte den Blitzer mit Klebestreifen und Farbe außer Gefecht gesetzt. Die Stadt ließ das Geschmiere schnell entfernen.

Weil sich viele Autofahrer bei der Bergauffahrt auf der Pützchens Chaussee nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit vom Tempo 50 halten, hat die Stadt Bonn Anfang Dezember kurz vor Beginn des Ennertwalds einen Blitzanhänger an den rechten Fahrbahnrand gestellt. Allein die optische Präsenz des grauen Anhängers sorgt dafür, dass die Fahrer den Fuß nicht mehr so kräftig aufs Gaspedal stellen.

Allerdings scheint sich ein Verkehrsteilnehmer derart über die Anwesenheit der Blitze geärgert zu haben, dass er am Sonntag das Kameraobjektiv mit rotem Klebeband überklebt und teilweise anzögliche Schmierereien auf das Fahrzeugchassis geschmiert hat. Damit war die Technik kaltgestellt.  Dieser Vandalismus hat sich aber so schnell herumgesprochen, dass die Stadt Bonn zeitnah davon erfahren und die Schmierereien wieder entfernt hat.

Nach Auskunft des städtischen Presseamts wird die mobile Blitzanlage noch weitere vier bis sechs Wochen an der Pützchens Chaussee stehen und Autofahrer disziplinieren. Der Anhänger steht laut Stadt Bonn seit Mittwoch, 4. Dezember, in Pützchen.