Rheinbacher FDP: Programm für die Kommunalwahl und Wahlkreiskandidaten vorgestellt

Rheinbacher FDP : Programm für die Kommunalwahl und Wahlkreiskandidaten vorgestellt

Auf ihrem Wahlparteitag haben die Rheinbacher Liberalen ihr Programm für die Kommunalwahl am 25. Mai beschlossen und ihre Kandidaten für die 18 Wahlbezirke sowie die Reserveliste gewählt.

Unter dem Motto "Gemeinsam für die Zukunft - Liberal für Rheinbach" will die FDP besondere Schwerpunkte setzen bei der Bildung und Jugendförderung, der weiteren Sanierung der öffentlichen Finanzen, der Bürgersicherheit, aber auch bei der Integrationspolitik und der Sanierung der städtischen Infrastruktur.

Die abgelaufene Wahlperiode wertete der Fraktionsvorsitzende Karsten Logemann als erfolgreich. Er nannte die Einrichtung eines Seniorenbeauftragten, den regelmäßigen runden Tisch zur Sicherheit in Rheinbach, den Einsatz für die Verbesserung der Breitbandversorgung besonders auch der Ortschaften sowie die Begrenzung der Ausgaben durch eine Aufgabenkritik bei den städtischen Beschäftigten.

Darüber hinaus habe die FDP gemeinsam mit der CDU strategische Ziele für die Stadtentwicklung eingebracht, um auch durch langfristige Zielvorgaben das Verwaltungshandeln zu erleichtern und damit Kosten zu sparen. Schließlich habe in Partnerschaft von CDU und FDP ein genehmigungsfähiges Haushaltssicherkonzept verabschiedet werden können, das einen ausgeglichenen Haushalt in den nächsten acht Jahren vorsehe.

"Wir haben gemeinsam mit der CDU unser liberales Wahlprogramm von 2009 in vielen Teilen umsetzen können und können uns deshalb eine weitere Zusammenarbeit gut vorstellen", so Logemann. "Ebenso ist aber auch eine Zusammenarbeit mit jeder anderen, demokratischen Partei denkbar."

Die FDP konnte alle Wahlbezirke mit Kandidaten besetzen, was den Stadtverbandsvorsitzenden Hartmut Johannlükens optimistisch in die Zukunft blicken lässt. Die Reserveliste wird angeführt vom "bewährten Team" um Karsten Logemann, Tamara Vogt, Lorenz Euskirchen und Jana Rentzsch auf den ersten vier Plätzen.

Aber auch neue Kandidaten stellen sich zur Wahl wie Peter El-Samalouti aus Flerzheim oder Gabriele Papenkort für das Rodderfeld. "Besonders freut uns auch das Nachrücken von jungen Mitgliedern wie Dana Euskirchen, die zum ersten Mal antritt", so Johannlükens.

Die Wahlkreiskandidaten der FDP in Rheinbach

Die Rheinbacher FDP-Kandidaten nach Wahlkreisen:

010 (Nord I): Manfred Greuel,

020 (Nord II, Innenstadt): Christine Gerdes,

030 (Gymnasiumstraße/Voigtstor/Heeg): Karl Steiger,

040 (Weilerfeld/ Baumviertel): Karsten Logemann,

050 (Gartenviertel): Beate Jung,

060 (Süd): Hartmut Johannlükens,

070 (Südwest I): Dietrich Schleimer,

080 (Südwest II): Ursula Blumenthal,

090 (Rodderfeld I): Tamara Vogt,

100 (Rodderfeld II): Gabriele Papenkort,

110 (Flerzheim I): Peter El-Samalouti,

120 (Flerzheim II, Peppenhoven, Ramershoven): Henning von Köller,

130 (Oberdrees, Niederdrees): Helmut Müller,

140 (Merzbach/Sürsch): Tassilo Niklaus,

150 (Neukirchen/Hilberath): Gerd Wiendieck,

160 (Queckenberg/Loch/Todenfeld): Lorenz Euskirchen,

170 (Wormersdorf I): Christoph Maurer,

180 (W'dorf II): Jana Rentzsch.

Mehr von GA BONN