Bischof ernennt Leitungsteam: Das wird der erste Pfarrer der Sinziger Großpfarrei

Bischof ernennt Leitungsteam : Das wird der erste Pfarrer der Sinziger Großpfarrei

Stephan Ackermann, Bischof in Trier, hat das Leitungsteam für die künftige Pfarrei Sinzig benannt. Die Großpfarrei wird aus 22 bisher selbstständigen Pfarreien errichtet und soll zum 1. Januar 2020 ihre Arbeit aufnehmen.

Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hat das Leitungsteam für die künftige Pfarrei Sinzig benannt. "Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, hoch engagierte und qualifizierte Frauen und Männer sowohl aus unseren eigenen Reihen als auch darüber hinaus zu finden. Damit beginnt eine wichtige nächste Etappe in der Verwirklichung unserer Synode", sagte Ackermann in Trier. Die Großpfarrei Sinzig, eine von künftig nur noch 35 Pfarreien im Bistum, wird zum 1. Januar 2020 errichtet.

Zum Leitungsteam gehören Pfarrer Peter Strauch, Andrea Kien-Groß und Anette Moesta. Strauch ist 47 Jahre alt und derzeit Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Neustadt-Horhausen. Gemeindereferentin Andrea Kien-Groß (56) ist als Dekanatsreferentin im Dekanat Ahr-Eifel tätig, sie lebt in der Kreisstadt. Die 52-jährige Diplom-Verwaltungswirtin Anette Moesta wohnt in Plaidt und hat vor ihrer Familienphase in der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld gearbeitet.

Das Leitungsteam nimmt seine Arbeit am 1. Januar 2020 auf. Bis dahin bereiten sie sich auf ihren Dienst in der Leitung der Pfarrei vor. Die ehrenamtlichen Mitglieder des Leitungsteams sollen in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 in die Teams gewählt werden. Die Großpfarrei Sinzig wird errichtet aus den bisherigen 22 selbstständigen Pfarreien Burgbrohl, Kempenich, Königsfeld, Niederzissen, Oberzissen, Wassenach, Wehr, Weibern, Bad Breisig, Brohl-Lützing, Gönnersdorf, Oedingen, Remagen, Kripp, Oberwinter, Unkelbach, Sinzig, Löhndorf, Franken, Westum, Bad Bodendorf und Waldorf.

Mehr von GA BONN