Mars Express sendet erstes Panoramabild

Der erste Schnappschuss ist geglückt: Dieses Bild vom Grand Canyon "Valles Marineris" des Mars hat eine Kamera des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) beim Überflug mit der Raumsonde "Mars Express" am vergangenen Mittwoch aufgenommen.

Es zeigt einen Ausschnitt mit Inselbergen, Hängen und geschichteter Lava. Sie liegen am Ostrand der größten Canyonlandschaft im Sonnensystem, die rund 4 000 Kilometer lang und bis zu zehn Kilometer tief ist. Erst am Montag konnten die Forscher dieses erste Foto ins Internet stellen.

Es hat fast eine Woche gedauert, das Bild in Form einer Riesendatei von der europäischen Raumsonde nach Australien und von dort nach Deutschland zu schicken, wo es entschlüsselt wurde. In den nächsten zwei Jahren soll die Hochleistungskamera des DLR tausende von Bildern schießen - in Farbe und dreidimensional.

Die Forscher wollen den Mars komplett kartieren. Zum Landegerät "Beagle 2", das bisher beharrlich schweigt, wollen sie nächste Woche einen letzten Kontakversuch unternehmen. Wichtigste Aufgabe der Mission ist die Suche nach Wasser. (hka)/Foto: DLR