Weltweit Probleme mit Online-Diensten: Störungen bei Facebook, Whatsapp und Instagram

Weltweit Probleme mit Online-Diensten : Störungen bei Facebook, Whatsapp und Instagram

Tausende Nutzer haben am Mittwochabend Störungen bei Facebook, Whatsapp und Instagram gemeldet. Bei einigen Usern waren nur ein paar Funktionen eingeschränkt, andere konnten die Dienste wiederum gar nicht nutzen.

Tausende Menschen weltweit wurden am Mittwoch von technischen Störungen in den sozialen Netzwerken Facebook, Whatsapp und Instagram überrascht. Ab etwa 17 Uhr meldeten Nutzer Ausfälle der beliebten Anwendungen. Auch am Donnerstagmorgen gab das Unternehmen keine anderslautende Meldung heraus.

Über den Kurznachrichtendienst Twitter teilten seitdem Betroffene ihre Gedanken zu den Störungen unter dem Hashtag #facebookdown mit. Viele Nutzer konnten auf Facebook und Instagram stundenlang weder kommentieren noch posten. Andere wiederum konnten sich gar nicht erst einloggen. Bei Whatsapp streikte mitunter die Fotofunktion. Auch die Facebook-Seite des GA war betroffen. Die Störungen wurden aus weiten Teilen Westeuropas sowie von der West- und Ostküste der USA gemeldet.

Wie Facebook auf Twitter mitteilte, habe man mit Hochdruck daran gearbeitet, das Problem zu lösen. Ein cyberkriminalistischer Hintergrund könne ausgeschlossen werden. Die drei Dienste Facebook, Whatsapp und Instagram gehören zu Facebook Inc.

Kurzfristige Ausfälle von Online-Diensten gibt es zwar häufiger. Dass Facebook mit seiner Erfahrung mit Infrastruktur für mehrere Milliarden Nutzer die Probleme mehrere Stunden lang nicht beheben kann, ist jedoch ungewöhnlich. Das Online-Netzwerk betonte wohl auch deswegen, dass die Probleme nicht durch eine sogenannte DDOS-Attacke ausgelöst worden seien. Bei solchen Angriffen werden Server gezielt mit Anfragen überflutet, bis sie in die Knie gehen.